Nächster Bundeswehr-Einsatz: Libyen?

Der Sondergesandte der UN für Libyen, der deutsche Diplomat Martin Kobler, wirbt schon seit einiger Zeit für eine Ausbildungsmission der Bundeswehr, die libysche Sicherheitskräfte für den Kampf gegen ISIS in dem nordafrikanischen Land direkt gegenüber Europas fit machen soll. Ein solcher Einsatz rückt in greifbare Nähe, wenn auch erst einmal im Nachbarland Tunesien – so berichtet jedenfalls der aktuelle Spiegel:

Die Bundeswehr steht nach den jüngst beschlossenen Missionen in Syrien und Mali vor einem weiteren Auslandseinsatz. Laut internen Plänen könnten deutsche Soldaten gemeinsam mit italienischen Kameraden bereits in wenigen Monaten damit beginnen, libysche Streitkräfte auszubilden. Aus Sicherheitsgründen soll die Mission vorerst in Libyens Nachbarland Tunesien stattfinden. Sie könnte 150 bis 200 Bundeswehrsoldaten umfassen und sich daran orientieren, wie die Kurden im Norden des Irak ausgebildet werden.

weiterlesen