Operation Atlantic Resolve: ‚Es geht um Geschwindigkeit‘

Angesichts der Debatte über den Kampf gegen ISIS, den Einsatz der Bundeswehr auch in Syrien und in anderen Regionen ist in der öffentlichen Diskussion weitgehend in den Hintergrund getreten, was Anfang des Jahres noch bestimmend war: Das Verhältnis des Westens, insbesondere der NATO, zu Russland – nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise. Und das, obwohl – ebenso weitgehend unbemerkt – Soldaten etlicher NATO-Länder, auch aus Deutschland, in diesem Jahr praktisch andauernd durch die osteuropäischen Staaten der Allianz rotieren, um[…]

weiterlesen …

Fürs Archiv: Die Bundeswehr hat ihren zweiten A400M

An anderen Tagen, bei denen nicht ein Einsatz im Vordergrund steht, wäre das wohl nicht so untergegangen: Die Luftwaffe hat am (heutigen) Donnerstag ihren zweiten Airbus A400M erhalten. Der Transportflieger landete am frühen Nachmittag beim Lufttransportgeschwader 62 auf dem Fliegerhorst Wunstorf, wie ein Luftwaffensprecher mitteilte. Die Maschine mit der Seriennummer MSN030 war am 2. Dezember von der Herstellerfirma Airbus Defence&Space ausgeliefert worden. Ein weiteres Flugzeug, mit der Seriennummer MSN029, soll ebenfalls noch in diesem Jahr übergeben werden – damit liegt[…]

weiterlesen …

Luftwaffe in den Anti-ISIS-Einsatz gestartet: 2x Tornado, 2x Airbus

Die Luftwaffe ist am (heutigen) Donnerstag (fast) planmäßig in ihren Einsatz gegen die islamistischen ISIS-Milizen in Syrien und im Irak gestartet. Von der Basis des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 Immelmann in Jagel bei Schleswig hoben die ersten beiden Tornados und ein Transporter Airbus A400M ab. Vom Flughafen Köln/Bonn startete ein Airbus A310 der Flugbereitschaft in der Konfiguration als Tanker (MRTT – Multirole Transport Tanker), der allerdings nach Luftwaffenangaben wegen Problemen mit dem Flugplan später als geplant seine Reise zunächst nach Jagel[…]

weiterlesen …