Neue Details zum Luftangriff auf MSF-Klinik: Hospital unter Taliban-Kontrolle vermutet?

Zu dem Luftangriff auf ein Krankenhaus der Organisation Ärzte ohne Grenzen in der nordafghanischen Stadt Kundus sind neue Einzelheiten bekanntgeworden, die auf schwerwiegende Fehler des US-Militärs hindeuten. Bei dem Luftschlag am 3. Oktober, der vermutlich 30 Menschen das Leben kostete, waren möglicherweise US-Soldaten zwar informiert, dass es sich um ein Krankenhaus handelte – sie gingen aber davon aus, dass es unter Kontrolle der Taliban sei. Aus der aktuellen Meldung der Associated Press vom (heutigen) Montag: The Army Green Berets who[…]

weiterlesen …

Luftangriffe in Syrien: Lagemeldungen 26. Oktober (und davor)

Für die Übersicht – und vor allem für die Vergleichbarkeit – ist das ziemlich ungünstig: Das russische Verteidigungsministerium hat seit einigen Tagen die Zeiträume, in denen es über die Luftangriffe in Syrien berichtet, recht willkürlich umgestellt – neulich war es der Wochenzeitraum, am (heutigen) Montag gelten die Angaben für die vergangenen drei Tage, im Detail doch nur für die vergangenen 24 Stunden… (die Meldungen der US-geführten Operation Inherent Resolve kommen dagegen unverändert täglich). Dennoch fürs Archiv: Die russische Meldung vom[…]

weiterlesen …

Exercise Watch: ‚Trident Juncture‘ auf allen Kanälen

Bei der derzeit laufenden NATO-Übung Trident Juncture, dem größten NATO-Manöver seit Jahren, fällt dem (entfernten) Beobachter ja eines auf: Die NATO begleitet das kommunikativ sehr professionell auf allen Kanälen, insbesondere via social media. Da gibt’s eine tägliche Bilderflut mit Videos und Fotos, ganz zu schweigen von den regelmäßigen Facebook-Posts – und aus den lessons learned nach dieser Übung würde mich sehr interessieren, welche Zielgruppe tatsächlich erreicht wurde und welche Wege am erfolgreichsten waren. Zum Start in die neue Woche: ein[…]

weiterlesen …