Nachfolger fürs G36: Noch nicht mal die Stückzahl steht fest

G36_NobleJump-2

Nach der am (gestrigen) Dienstag verkündeten Entscheidung des Verteidigungsministeriums, das umstrittene Sturmgewehr G36 durch ein völlig neues System zu ersetzen, ist erst mal so ziemlich alles offen. Die Forderungen an die neue Waffe sollen, wie auch angekündigt, bis Mitte November festgelegt werden – aber bis dahin ist noch nicht mal klar, wie viele neue Sturmgewehre es werden sollen. Oder mit anderen Worten: Es ist noch nicht die Entscheidung gefallen, ob alle derzeit vorhandenen rund 170.000 G36 in den Beständen der Bundeswehr durch ein neues Gewehr ersetzt werden. weiterlesen

Exercise Watch: Northern Coasts 2015 (Nachtrag: Hubschrauber unklar)

Ein SEA LYNX Bordhubschrauber startet von der Fregatte Rheinland-Pfalz, im Hintergrund die Korvetten BRAUNSCHWEIG und OLDENBURG. In Vorbereitung zur Übung NORTHERN COASTS hatte die Marine die Möglichkeit, sich von den Fähigkeiten und dem Einsatzspektrum ihrer Teilstreitkraft zu überzeugen. ©2011 Bundeswehr/Björn Wilke

 

Bei der jährlich stattfindenden Marine-Übung Northern Coasts im Norden Europas ist dieses Jahr Deutschland der Gastgeber – und vielleicht deshalb finden sich schon vor Beginn am 12. September bei der Deutschen Marine ziemlich viele Informationen (BZ!). Zum Überblick aus den Veröffentlichungen bei marine.de:

Kern der Übung, die vom 12. bis 24. September stattfindet, ist die internationale Konfliktverhütung und Krisenbewältigung. Sie ist dabei besonders ausgerichtet an den aktuellen Einsatzerfordernissen einschließlich der Bekämpfung des internationalen Terrorismus und der organisierten Kriminalität, sowie das Einbringen des maritimen Beitrags der nationalen Kräfte einer Militärischen Evakuierungsoperation (MilEvakOp). Hierbei soll das sehr komplexe Zusammenspiel unterschiedlichster militärischen Einheiten im internationalen Umfeld trainiert werden. weiterlesen