Exercise Watch: Mehr zu Trident Juncture 2015

General Hans-Lothar Domrose, Commander JFC Brunssum during the joint press point with Lieutenant General Phil Jones, Chief of Staff Allied Command Transformation and NATO Spokesperson, Oana Lungescu

Auf die Übung Trident Juncture 2015, die größte Übung der NATO seit ziemlich langer Zeit, mit insgesamt 36.000 Soldaten (das werden irgendwie immer mehr…), hatte ich hier schon mal hingewiesen. Am (heutigen) Mittwoch hat das Bündnis ein bisschen mehr zu dem Großmanöver im Herbst in Südeuropa bekanntgegeben. Von der Pressekonferenz mit dem Kommandeur des NATO Joint Forces Command Brunssum, dem deutschen General Hans-Lothar Domröse (Foto oben) und dem Stabschef des NATO Allied Command Transformation, dem britischen Generalleutnant Phil Jones, sowie NATO-Sprecherin Oana Lungescu gibt’s ein zwei Videos: weiterlesen

DroneWatch: AGS & Global Hawk – der deutsche Überblick

GlobalHawk_Sigonella_20150704_crop

Bei ihrem Besuch der Marine auf Sizilien Anfang Juli nutzte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen für An- und Abreise die Marinefliegerbasis Sigonella – und konnte, wenn sie beim Abflug rasch genug aus dem Fenster geschaut hat, eine der dort stationierten GlobalHawk-Drohnen der U.S. Air Force sehen (Foto oben).

Nun spielte diese Drohne und das für die Stationierung in Sigonella vorgesehene Alliance Ground Surveillance (AGS)-System der NATO bei dieser Ministerinnenreise keine Rolle und war deshalb kein Thema. Aber den den deutschen Kenntnisstand über die bisherige Entwicklung von AGS hat die Bundesregierung in einer am (heutigen) Mittwoch veröffentlichten Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei dargelegt.

So richtig überraschend Neues habe ich erst mal in den Antworten nicht entdecken können; aber fürs Archiv zu den unbemannten fliegenden Systemen, offiziell Remote Piloted Aircraft, hier zum Nachlesen:

Bundestagsdrucksache 18/5538: NATO-Drohnen im Programm Alliance Ground Surveillance

Nachtrag: Jetzt bin ich in der umfangreichen Antwort der Bundesregierung doch über etwas gestolpert, nämlich über Frage 22 und die Antwort darauf: weiterlesen

Nachricht vom Taliban-Führer – für Friedensgespräche, gegen ISIS in Afghanistan

Taliban-herat-2001_crop

Der Führer der Taliban in Afghanistan, Mullah Omar, hat sich am (heutigen) Mittwoch mit der traditionellen öffentlichen Nachricht zum Ende des Fastenmonats Ramadan gemeldet. Fürs Archiv unten wesentliche Teile des Originaltextes der englischen Fassung zum Nachlesen – in der Bewertung gibt es da offensichtlich auch unter Afghanistan-Kennern unterschiedliche Schwerpunkte.

Die BBC wertet die Aussagen als Unterstützung für politische Gespräche zwischen Taliban und der afghanischen Regierung:

The leader of the Afghan Taliban, Mullah Mohammed Omar, has backed peace talks with the Afghan government, in a statement released to the media.
The statement by Mullah Omar ends speculation that the reclusive Taliban leader had not authorised the latest talks.(…)
The statement said political means to achieve „sacred goals“ could be pursued „concurrently with armed jihad“, under Islamic principles.

Zugleich ruft Mullah Omar zur Einheit der Kämpfer gegen die Besatzung durch die Ungläubigen auf, was als Absage an eine Ausbreitung der islamistischen ISIS-Milizen in Afghanistan verstanden wird.

Aus dem Text auf der Taliban-Webseite: weiterlesen