Neues Rekord-Hoch wie in den 1930’ern: Opiumproduktion in Afghanistan

Der Anbau von Mohn für die Herstellung von Opium und die Produktion selbst hat im vergangenen Jahr einen der höchsten Stände seit den 30-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erreicht – vor allem wegen des weiter gestiegenen Anbaus in Afghanistan, dem Weltmarkt-Versorger Nummer eins. Das geht aus dem World Drug Report 2015 des UN Office on Drugs and Crime (UNDOC) hervor, der heute in Wien vorgelegt wurde. Erkenntnisse zum Thema Afghanistan aus dem Bericht: Global potential opium production also continued to[…]

weiterlesen …