Deutsche Unterstützung für kurdische Milizen: Waffen für vier Großverbände

Zur Unterstützung der kurdischen Milizen im Kampf gegen die ISIS-Terrorgruppen im Nordirak hat die Bundesregierung am (heutigen) Sonntagabend eine umfangreiche Waffenlieferung beschlossen. Insgesamt stellt Deutschland neben – bereits zuvor beschlossener – Schutzausrüstung für die Peshmerga-Kämpfer insgesamt 16.000 Sturmgewehre, 8.000 Pistolen und 40 Maschinengewehre samt Munition zur Verfügung, außerdem 200 Panzerfäuste und 30 Panzerabwehr-Raketenwerfer mit 500 Raketen. Hinzu kommen 10.000 Handgranaten und mehrere Geländewagen. Die Waffen sollen in drei Tranchen an die Kurden geliefert werden:

weiterlesen …

Vor dem NATO-Gipfel: Vorbereitung auf die Ostausrichtung

In der kommenden Woche treffen sich die Staats- und Regierungschefs der NATO-Mitgliedsländer zu ihrem Gipfel in Wales, und längst ist klar: Im Mittelpunkt der Beratungen wird der Umgang mit Russland stehen – das von vielen Mitgliedern der Allianz nicht mehr als Partner, sondern zunehmend als Gegner gesehen wird. Von Bedeutung sind deshalb die ganzen Details, die in diesen Tagen zum geplanten Readiness Action Plan bekannt werden, zur Reaktion des Bündnisses auf die so genannte Hybrid Warfare Russlands in der Ukraine:[…]

weiterlesen …

Deutsche Waffen für Kurdistan: Was wir (bis jetzt) wissen

Am heutigen Sonntagabend will sich die Bundesregierung, am morgigen Montag der Bundestag mit Waffenlieferungen an die Kurden im Nordirak befassen. Deshalb ein kurzer Überblick, was wir an diesem Sonntagmorgen darüber wissen: Waffen für die Kurden? Wieso? Eine islamistische Terrorgruppe mit dem Namen Islamischer Staat (IS), meist auch mit ihrem früheren Namen Islamischer Staat in Syrien und Irak (ISIS) benannt, hat Teile des Nordirak erobert und geht mit großer Brutalität vor – gegen Muslime, die nicht wie sie der Glaubensrichtung der[…]

weiterlesen …

Wehrbeauftragter verlangt milliardenschweres Modernisierungsprogramm für die Bundeswehr

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hellmut Königshaus, hat ein Modernisierungsprogramm für die Ausrüstung der Bundeswehr gefordert. Wir brauchen jetzt eine Erneuerung von Kasernen, Fahrzeugpark und Bewaffnung. Viele Bundeswehrfahrzeuge müssten hinter dem Y auf dem Nummernschild noch ein H für historisch haben, sagte Königshaus in einem Interview des Kollegen Andreas Herholz für mehrere Regionalzeitungen. Er habe wiederholt darauf hingewiesen, dass die Ausrüstung der Truppe überaltert sei: Durch regelmäßige Wartung und Instandsetzung werden Waffensysteme mühsam brauchbar gehalten. Deshalb könne er zum Beispiel nicht[…]

weiterlesen …

„Akte des schieren Bösen“: Kerry wirbt für globale Koalition gegen ISIS

US-Außenminister John Kerry hat zu einer globalen Koalition gegen die Kämpfer der islamistischen ISIS-Milizen in Irak und Syrien aufgerufen. Jenseits ihrer Akte des schieren Bösen  bedeute die Organisation eine Bedrohnung über die Region des Nahen und Mittleren Ostens hinaus, schrieb Kerry in einem Kommentar, der auch als Namensbeitrag in der New York Times erschien. Wesentliche Auszüge aus Kerrys Text unter der Überschrift To Defeat Terror, We Need the World’s Help: In addition to its beheadings, crucifixions and other acts of[…]

weiterlesen …

Eine neue NATO-Eingreiftruppe, unter britischer Führung?

Einige NATO-Länder planen , so heißt es, eine neue schnelle Eingreiftruppe des Bündnisses in Divisionsstärke unter britischer Führung. Einen Bericht dazu gibt es bislang ausschließlich bei der Financial Times (hinter Paywall), die Kernaussage: Britain and six other states are to create a new joint expeditionary force of at least 10,000 personnel to bolster Nato’s power in response to Russian aggression in Ukraine.

weiterlesen …

Lagebeobachtung Ukraine (& NATO & Russland), 29. August

Die Ergänzungen zur aktuellen Lageentwicklung in der Ukraine – und, das gehört in diesen Tagen dazu, in der NATO und in Russland – laufen etwas auseinander, deshalb ein neuer Eintrag: Nach der militärischen Entwicklung im Osten der Ukraine, vor allem der laut Kiew, den USA, NATO und auch Deutschland klaren Belegen für die russische militärische Beteiligung, strebt das Land eine schnelle Anlehnung, letztendlich einen Beitritt zur NATO an. Aus einem Bericht der BBC: Ukraine to seek Nato membership, says PM[…]

weiterlesen …

Deutscher Brigadegeneral neuer Stabschef bei der US Army Europe – Alles darf er nicht sehen

Der deutsche Brigadegeneral Markus Laubenthal hat zwar bereits am 4. August seinen Dienst als erster deutscher Stabschef der US Army Europe angetreten – offiziell willkommen geheißen wurde er am (heutigen) Donnerstag mit einer Patch-Zeremonie: Kommandeur Generalleutnant Donald Campbell persönlich heftete Laubenthal den Patch der US Army Europe an die deutsche Fünffarb-Flecktarnuniform. Mehr zu dem Ereignis bei der US-Soldatenzeitung Stars&Stripes: German general becomes first non-US USAREUR chief of staff  – dort auch die interessante Information: Laubenthal’s role in the organization will[…]

weiterlesen …