(S)low ops: re:publica 14

Die paar Tage (s)low ops hatte ich schon seit Monaten geplant: Vom (morgigen) Dienstag an, eigentlich schon ab heute Abend, will ich mich auf der re:publica rumtreiben, eine Konferenz, teilweise auch ein Klassentreffen für so Menschen wie mich, die was im und mit dem Internet machen… Und ich vermute, dass ich – wie schon im vergangenen Jahr – auch den einen oder anderen Leser dort treffen werde. Eins muss ich ja bange abwarten: ob die geopolitische Lage mir erlaubt, mich[…]

weiterlesen …

Entführte Militärbeobachter: Gezielt nach Sloviansk

Die Militärbeobachtermission unter dem Dach der OSZE, die am 25. April bei Sloviansk (Slawjansk/Slawyansk) entführt wurde, war offensichtlich gezielt in die Nähe dieser von pro-russischen Separatisten kontrollierten Stadt gefahren. Dass geht aus internen Bewertungen hervor, die Augen geradeaus! vorliegen. Bereisungen solcher Inspektionsteams in einem zuvor festgelegten Gebiet könnten auch helfen, einer militärischen Eskalation vorzubeugen und objektive Feststellungen in die internationale Diskussion einzuführen. Das gelte für die gesamte Region, die die Beobachtermission zuvor mit der Ukraine als Beobachtungsgebiet, das so genannte[…]

weiterlesen …