Anzugordnung in Afghanistan: Schluss mit Basecap und Frontkämpfer-Look

Kurz vor dem geplanten Rückzug der Bundeswehr aus Kundus und damit aus der Fläche in Afghanistan, kurz vor dem Zusammenziehen aller deutschen Soldaten im Camp Marmal bei Masar-i-Scharif gibt es eine neue Anzugordnung für den ISAF-Einsatz. Der deutsche Regionalkommandeur Nord, Generalmajor Jörg Vollmer, erließ in der vergangenen Woche einen Befehl für die Regelung der Anzugordnung für die Soldaten im DEU Einsatzkontingent ISAF. Grundaussage: Jetzt ist Schluss mit dem Frontkämpfer-Look, der sich in der Mission breit gemacht hat. Auffälligstes äußerliches Merkmal[…]

weiterlesen …

Bundeswehr-Geschichtsschreibung: Kein Luftangriff bei Kundus (Update: Angriff nachgetragen)

(Screenshot von einsatz.bundeswehr.de) Die Geschichte des ISAF-Einsatzes, wie sie die Bundeswehr schreibt, steckt voller Details. Zum Beispiel am 28. März 2013: Da wurde, so berichtet die Bundeswehr in ihrer im Internet veröffentlichten Chronologie, die erste Panzerhaubitze 2000 nach Deutschland zurücktransportiert. Bei so viel Detailgenauigkeit wundert dann doch, dass ein entscheidendes Ereignis fehlt, das den deutschen Einsatz am Hindukusch nachhaltig geprägt hat – sowohl in Afghanistan selbst als auch, fast noch mehr, an der Heimatfront. Zwischen dem 23. Juni und dem[…]

weiterlesen …