Burnout und raue Töne

Der Ton zwischen dem Verteidigungsministerium und den Medien (und/oder umgekehrt) wird rauer. Nachdem die Welt am Donnerstag  Minister Thomas de Maizière bei einem Truppenbesuch mit den Worten zitiert hatte „Manchmal ist ein Burnout auch das Ergebnis einer Unterforderung“, sagte de Maizière , griff die Bild-Zeitung die Aussage und das Thema am (heutigen) Samstag auf: Was ist bloß in Thomas de Maizière (59, CDU) gefahren? Da hat der Verteidigungsminister gerade die Drohnen-Affäre überstanden, da wirft er seinen Soldaten vor, Nichtstun führe zur Dienstunfähigkeit! (Links zu beiden Artikeln aus bekannten Gründen nicht.)

Auf den Bild-Bericht reagierte das Ministerium mit einer Sprechererklärung, die ich hier dokumentiere:

Sprechererklärung zum Bericht der Bild Zeitung 10.August mit der Überschrift „ De Maizière unterstellt seinen Soldaten Unterforderung“

Berlin, 10.08.2013.
Zu dem Bericht in der BILD Zeitung vom 10.08.2013 mit der Überschrift „ De Maizière unterstellt seinen Soldaten Unterforderung“ sagt der Sprecher des Verteidigungsministeriums:

Der in diesem Bericht zitierte Satz „Manchmal ist ein Burn-out auch das Ergebnis von Unterforderung.“ ist völlig aus dem Gesamtzusammenhang gerissen und sinnentfremdend genutzt, um eine Geschichte zu konstruieren. weiterlesen