NH90 nach Afghanistan. Und was sonst noch so war.

Aus Zeit- und anderen Gründen habe ich mich heute um ein paar Dinge nur am Rande kümmern können; ich versuche sie mal aufzulisten (vielleicht kommt ja auch noch was dazu):

• Vom Flughafen Leipzig aus ist heute morgen der erste NH90-Hubschrauber in der Forward MedEvac-Ausführung, zur Rettung von Verwundeten auch aus Kampfzonen, auf den Weg nach Afghanistan gebracht worden (Foto oben). Weitere drei dieser Hubschrauber sollen in den nächsten drei Wochen folgen.  Die Maschinen werden unter anderem deswegen gebraucht, weil die USA absehbar ihr Engagement mit MedEvac-Hubschraubern im Norden Afghanistans herunterfahren werden.

• Die Zahl der Offiziere, die einen Antrag auf Kriegsdienstverweigerung gestellt haben, soll in den vergangenen Jahren drastisch gestiegen sein. Mit 91 im vergangenen Jahr seien es sieben Mal so viele wie 2009, meldete heute die Bild-Zeitung (Link aus bekannten Gründen nicht). Ich hätte das gerne etwas genauer gewusst und geprüft – zum Beispiel dürfte ja die Frage eine Rolle spielen, ob die Zunahme verweigernder Offiziere damit zu tun hat, dass das Bundesverwaltungsgericht im vergangenen Jahr auch Sanitätssoldaten ein Recht auf Kriegsdienstverweigerung zugesprochen hat.

Leider war mir das nicht möglich. weiterlesen

Bei der Afghan Local Police: Bekifft und vollgedröhnt

Der Journalisten- und Bloggerkollege David Axe (War is Boring) ist derzeit mit den US-Truppen in Afghanistan unterwegs. Und traf mit denen auf eine Einheit der Afghan Local Police (ALP), die nicht nur Kalaschnikows hat. Sondern auch genügend Haschisch und Opium, wie es scheint…

Kabinett beschließt Verlängerung des Atalanta-Einsatzes gegen Piraten

Auch wenn die Piraterie vor der Küste Somalias in den vergangenen zwölf Monaten drastisch zurückgegangen ist – die Seeräuber stellen nach wie vor eine reale Gefahr für die Schiffahrt am Horn von Afrika dar: Auf dem Foto oben, beobachtet von einem schwedischen Hubschrauber, machen mutmaßliche Piraten gerade an der somalischen Küste ein Boot zur Kaperfahrt klar. Das Bundeskabinett hat deshalb heute das bestehende Mandat für die Bundeswehr-Beteiligung an der EU-Antipirateriemission Atalanta unverändert bis Ende Mai 2014 verlängert. Das Mandat liegt nun dem Bundestag zur endgültigen Billigung vor. weiterlesen

Feuer frei (2): Zippos aus dem Einsatz

In meinem Blogeintrag über die legendären Zippo-Feuerzeuge, die nach wie vor unter Soldaten recht beliebt scheinen (auch wenn manche Leser das eher für ein Ding der Vergangenheit halten), hatte ich erwähnt, dass ich mein KFOR-Zippo irgendwo mal verloren habe. Jetzt hat mir jemand aus dem Kosovo-Einsatz ein neues per Feldpost zugeschickt – vielen Dank! (Und ausnahmsweise, denke ich, kann ich von meiner ehernen Regel abgehen, dass ich solche Feuerzeuge nur besitze und benutze, wenn ich sie selbst im Einsatzgebiet beim Marketender erworben habe…)

Auf den Zippo-Eintrag gab es etliche Reaktionen, und einige Leser haben mir Fotos ihrer Feuerzeuge mit Einsatz-Gravur zugeschickt. (Sind übrigens verdammt schwer zu fotografieren, die Dinge, je polierter desto schlimmer.) weiterlesen