Mali: EU-Trainingsmission kurz vor dem Start

Bevor am kommenden Dienstag, dem 2. April, die EU-Trainingsmission Mali starten soll, ein kurzer Blick auf die Lage: Die Ausbilder, die in den nächsten 15 Monaten die malische Armee zur Gewährleistung der Sicherheit im eigenen, riesigen Land befähigen sollen, sind weitgehend vor Ort in Koulikoro, 60 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Bamako. Das deutsche Feldlazarett, pardon, Luftlanderettungszentrum, hat am 29. März seine volle Einsatzbereitschaft gemeldet, unterstützt von österreichischen und ungarischen Medizinern und Sanitätern.  Ab heute stehen wir offiziell in der Verantwortung,[…]

weiterlesen …

Feuer frei

Den coolsten Trick mit einem dieser legendären Zippo-Feuerzeuge habe ich von einem amerikanischen Freund gelernt: Den Deckel zurückspringen lassen und das Zündrad mit einer lässigen Handbewegung über den Oberschenkel führen – und schon brannte die Flamme. Das funktioniert gut mit dem groben Stoff einer Jeans. Und auf dem groben Uniformstoff des Vietnam-Krieges: Dort hatte auch mein Freund als 19-jähriger diesen Trick gelernt. An ihn, die Zippos und den Krieg musste ich denken, als ich in der Historienabteilung von Spiegel Online[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Und weiter Gefechte in Badakshan

Die Gefechte mit Aufständischen im Distrikt Warduj (Wardusch) der nordafghanischen Provinz Badadkshan gehen weiter, und nach wie vor versuchen die afghanischen Sicherheitskräfte, Polizei wie Armee, die Lage unter Kontrolle zu bekommen – die Provinz ist in ihrer Sicherheitsverantwortung. Die internationale Schutztruppe ISAF ist bislang nur am Rande beteiligt, scheint sich aber jetzt aber stärker zu beteiligen, wie das deutsche Verteidigungsministerium in dieser Woche den Abgeordneten des Verteidigungsausschusses mitteilte: Seit dem 26.03.13 unterstützt das RC North auch mit deutschen Kräften der[…]

weiterlesen …

Die Blauhelme werden (wieder) zur Kampftruppe

Der UN-Sicherheitsrat hat am (heutigen) Donnerstag einen Beschluss gefasst, der Blauhelmeinsätze tiefgreifend verändern könnte: In der Demokratischen Republik Kongo (das ist die, wo vor Jahren eine EU-Truppe auch mit Bundeswehrsoldaten eine Wahl absicherte) soll künftig neben der bestehenden Blauhelm-Truppe zur Friedenssicherung eine Eingreiftruppe zum direkten militärischen Vorgehen gegen Rebellen eingesetzt werden. Aus der Mitteilung der Vereinten Nationen: The Security Council today authorized the deployment of an intervention brigade within the current United Nations peacekeeping operation in the Democratic Republic of[…]

weiterlesen …

Jung&Naiv: Syrien

Und wieder habe ich Tilo Jung auf seine naiven (na ja) Fragen geantwortet, für Folge 30 seiner Reihe Jung und Naiv. Diesmal zum Thema Syrien, und es ist verdammt komplex. Deshalb gibt’s auch zwei Teile, der zweite morgen. (Übrigens, die Krautreporter-Kampagne für Jung und Naiv läuft auf Hochtouren – und ist noch nicht beendet!)

weiterlesen …

Dies und das vor Ostern: MEADS, Staatsanwälte, Bundeswehrverband

Ein paar Meldungssplitter an diesem Tag vor einem langen Osterwochenende: In den USA ist das Geld für eine Weiter- bzw. die Fertigentwicklung des Flugabwehrsystems MEADS (Medium Extended Air Defense System) freigegeben worden. Die drei beteiligten Nationen – USA zu 58 Prozent, Deutschland zu 25 und Italien zu 17 Prozent – hatten sich schon lange darauf verständigt, dass die Entwicklung dieses Systems abgeschlossen werden soll, auch wenn es nicht beschafft wird. Deutschland hat daran ein besonderes Interesse, weil die gewonnenen Erkenntnisse[…]

weiterlesen …