Kleine Augen geradeaus!-Bilanz

Diese Statistik finde ich klasse, und meine Leser können sich vielleicht ebenso drüber freuen wie ich: Der 29. Januar war noch nicht rum, als ich diesen Screenshot machte – aber schon da war das mit fast 30.000 Zugriffen in 24 Stunden einer meiner Leser-stärksten Tage ever. Nicht so schlecht für eine Ein-Mann-Webseite. Diese erfreulichen Zahlen erinnerten mich daran, dass einige Leser – zu Recht – die versprochene (wirtschaftliche) Bilanz von Augen geradeaus! nachgefragt hatten. Und davor will ich mich keineswegs[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Die nutzlosen Polizeihauptquartiere im Norden Afghanistans

Das weitgehend fertig gestellte, aber leere Hauptquartier der Afghan Border Police in Imam Sahib bei Kundus (Foto: SIGAR) Für den Aufbau Afghanistans haben die USA eine Art eigenen Rechnungshof, den Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction (SIGAR), der von den USA finanzierte Projekte unter die Lupe nimmt. Diese Behörde hat am (heutigen) Dienstag und in den vergangenen Tagen zwei Berichte veröffentlicht, die auf die Bemühungen um den Aufbau afghanischer Sicherheitskräfte im Norden des Landes (erneut) kein allzu gutes Licht werfen.[…]

weiterlesen …

Fürs Lagebild: Deutsche Patriot-Staffeln in der Türkei einsatzbereit

Damit es auf dem Lagebild aufscheint und auch im Archiv wiederzufinden ist: Wie die Bundeswehr heute nachmittag mitteilte, haben die beiden deutschen Patriot-Staffeln  in der türkischen Stadt Kahramanmaras am (gestrigen) 28. Januar um 1720 MEZ ihre Einsatzbereitschaft gemeldet: Kahramanmaras, 29.01.2013, Einstellzeit: 16.05 Uhr. Seit dem 28. Januar, 17.20 Uhr mitteleuropäischer Zeit, hat das deutsche Einsatzkontingent Active Fence Turkey die Einsatzbereitschaft mit zwei Waffensystemen Patriot in der Türkei hergestellt. Derzeit sind 303 deutsche Soldatinnen und Soldaten in Kahramanmaras eingesetzt. Der Einsatz[…]

weiterlesen …

Die überlastete Truppe

Der Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus (Archivbild 2011: Thomas Trutschel/photothek.net – mein Foto von heute fand ich technisch dann doch zu grauenhaft.) Wenn der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hellmut Königshaus, bei der Vorstellung seines Jahresberichts lakonisch feststelle Insbesondere die Dienst- und Einsatzbelastung hat vielfach die Grenzen der Belastbarkeit erreicht, überrascht das die meisten Leser hier vermutlich wenig. Auch die Gründe, die Königshaus am (heutigen) Dienstag vor der Bundespressekonferenz nannte, sind weder neu noch überraschend: Mehr Einsätze in dichterer Folge für bestimmte Einheiten, für[…]

weiterlesen …

Keine Frauen beim KSK – dafür sorgt die Bundeswehr schon selbst

Archivbild 2009: Soldaten des Kommandos Spezialkräfte sichern die Hubschrauberlandezone. (Foto: Bundeswehr/PIZ Heer via Flickr unter CC-BY-ND-Lizenz) Sie sind die geheime Einheit der Bundeswehr: Das Kommando Spezialkräfte (KSK) aus Calw steht weltweit für die schwierigsten Einsätze bereit. Geiseln befreien, hinter den feindlichen Linien Informationen sammeln, Terroristen jagen. Nur einen Mangel hat Deutschlands Spezialtruppe: Ihr fehlen die Frauen! Seit Jahren bemüht sich die Truppe immer wieder, Frauen für bestimmte Einsatzmöglichkeiten zu gewinnen. Gar nicht so einfach – denn sie müssen wie ihre[…]

weiterlesen …