Am Himmel über der Wüste: Die nächste Mali-Anfrage

Luftbetankung der Bundeswehr: Ein Airbus A310 MRTT der Luftwaffe mit drei Eurofightern (Foto: Bundeswehr/Thöne via Flickr unter CC-BY-ND-Lizenz) Für ihre Intervention in Afrika haben die französischen Streitkräfte nun doch Deutschland um direkte Hilfe gebeten. Es liege eine Anfrage Frankreichs vor, Luftbetankung für französische Flugzeuge zur Verfügung zu stellen, bestätigte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am (heutigen) Freitag eine entsprechende Meldung des Deutschlandfunks. Allerdings habe die deutsche Luftwaffe keine solchen Systeme, die für die Betankung französischer Flugzeuge zertifiziert seien. Wir suchen nach[…]

weiterlesen …

Bewaffnete Drohnen für die Bundeswehr: „Sicherheitsgewinn durch Abschreckung“

Eine Drohne vom Typ MQ-9 Reaper, betrieben von der britischen Luftwaffe und ausgerüstet mit Hellfire-Raketen und GBU-12-Bomben auf dem Flugplatz Kandahar in Afghanistan (Foto: Crown Copyright/defenceimages.mod.uk/Cpl Steve Bain ABIPP via flickr unter CC-BY-NC-ND-Lizenz) Eine überraschende Wendung ist es nicht, was die Bundesregierung der Linkspartei auf deren Anfrage zum Thema bewaffnete Drohnen mitgeteilt hat: Dass die Bundeswehr langfristig mit bewaffneten Drohnen ausgerüstet werden soll, wie es vor allem Luftwaffeninspekteur Karl-Heinz Müllner im vergangenen Jahr gefordert hat. Ehe die Bewertung dieser Absicht[…]

weiterlesen …