Alarmstart für die Orion

Beobachtung des Schiffsverkehrs aus der deutschen Orion P-3C, hier mit der Taglichtkamera über dem Golf von Aden (Archivbild Mai 2012) Am 5. Januar, dem vergangenen Samstag, hatten die Piloten, Besatzungsmitglieder und Techniker der deutschen Orion-Einsatzgruppe in Djibouti einen freien Tag. Die Crew des Seefernaufklärers P-3C der Deutschen Marine, am Horn von Afrika eingesetzt zur Piratenjagd, nutzten die für fliegende Besatzungen vorgeschriebene Ruhepause und entspannte sich beim Fußballspiel. Mit Ruhe und Spiel war es dann allerdings sehr schnell vorbei: Ein paar[…]

weiterlesen …

Patriot-Einsatz: Soldaten, Raketen und Spürpanzer in die Türkei

Ein Radargerät einer Patriot-Feuerstellung auf dem Weg zur Verschiffung in Travemünde (Foto: Luftwaffe/Stefan Büttner) Mit dem (gemeinsamen) Start des deutschen und des niederländischen Vorauskommandos von Eindhoven und der Verschiffung des Geräts von Travemünde beginnt am (heutigen) 8. Januar faktisch der Einsatz der Bundeswehr zur Luftverteidigung der Türkei im NATO-Rahmen. Zusammen mit Einheiten aus den Niederlanden und die USA sollen die deutschen Soldaten mit Patriot-Flugabwehrsystemen Großstädte im Süden der Türkei vor befürchteten Raketenangriffen aus dem benachbarten Bürgerkriegsland Syrien schützen. Das NATO-Partnerland[…]

weiterlesen …