Der Landarzt trägt bald Uniform

Ups, da bin ich mit der Überschrift wieder übers Ziel hinausgeschossen. Aber etwas was Wahres ist schon dran, wie ich heute in einem Pressegespräch mit dem Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generaloberstabsarzt Dr. Ingo Patschke, lernen konnte: Wie bisher schon – und nach der Bundeswehrreform noch mehr – muss die Sanität den Spagat zwischen Einsatz- und Inlandsversorgung meistern – und die Präsenz von Truppenärzten auch da hinbekommen, wo es personell sehr eng wird. Denn ein Minimum von drei Ärzten und zwei Zahnärzten,[…]

weiterlesen …

Atalanta: Mehr Klarheit am Freitag

In Details korrigiere ich mich ja gerne: Der erwartete Beschluss auf EU-Ebene zur Ausweitung der Anti-Piraterie-Mission Atalanta wird, so höre ich aus mehreren Quellen in Berlin, wohl am kommenden Freitag in Brüssel fallen. Dann gibt es vielleicht auch ein wenig mehr Klarheit, ob und wie weit die Piratenjäger an Land agieren dürfen. Endgültig ausverhandelt ist das offensichtlich noch nicht.

weiterlesen …

Solidarität mit Israel: Bloß nicht konkret werden

Israels Verteidigungsminister Ehud Barak war heute bei seinem deutschen Kollegen Thomas de Maizière zu Gast, und natürlich bestimmte das Problem eines möglicherweise in absehbarer Zeit nuklear bewaffneten Iran die anschließende Pressekonferenz (vermutlich auch das Gespräch der beiden Ressortchefs). Da war wenig überraschend, dass Barak erneut betonte, was für die Haltung seines Landes gegenüber Iran gelte: All options should remain on the table, ein nuklear gerüsteter Iran sei unacceptable to the whole world. Und ebenso wenig überraschend mahnte der deutsche Minister,[…]

weiterlesen …