Der Abzug wird kommen. Aber früher oder später?

Die Entwicklung in Afghanistan hat in den ISAF-Nationen die Diskussion über den Abzug aus Afghanistan beschleunigt. Sollte er schneller kommen, oder wie geplant, oder was ändert sich? Zur milden Verwirrung trägt natürlich auch bei, dass die Berichte gestern, der afghanische Präsident Hamid Karzai wolle eher als geplant die afghanischen Sicherheitskräfte die Gesamtverantwortung am Hindukusch übernehmen lassen und die ausländischen Truppen auf ihre Camps beschränken, heute wieder relativiert wurde. Nach einem Telefonat Karzais mit US-Präsident Barack Obama teilte der Präsidentenpalast in[…]

weiterlesen …

Das Massaker von Kandahar: Doch kein Einzeltäter?

Die Beziehungen zwischen Afghanistan und den USA (und damit auch den ISAF-Truppen) sind ohnehin belastet: Die Koran-Verbrennungen und das Massaker in Panjwai am vergangenen Sonntag, bei dem 16 Afghanen getötet wurden, sind für die eine Seite herausragende Gründe für das Misstrauen – und auf der anderen Seite prägen Angriffe afghanischer Uniformträger auf ISAF-Soldaten (wie ein erst jetzt bekannt gewordener Fall im Februar, bei dem ein US-Marine erschossen wurde) die Wahrnehmung. In dieser Situation heizt es das Misstrauen noch weiter an,[…]

weiterlesen …