KFOR: „You do not demonstrate legitimately with the gun“

Mit deutlichen Worten haben der KFOR-Kommandeur,  der deutsche Generalmajor Erhard Drews, und sein vorgesetzter Admiral im NATO-Kommando Neapel, James Locklear,  auf die (gestrigen) gewaltsamen Auseinandersetzungen im Nord-Kosovo reagiert. Die Zahl der verletzten Soldaten, die nach den Angriffen behandelt werden mussten, hat sich derweil auf 30 erhöht. Zur Dokumentation die Erklärungen von Drews und Locklear vom Dienstagnachmittag im Wortlaut: COMKFOR PRESS STATEMENT 29.11.2011 Yesterday the roadblock-removal operation by KFOR went as planned. KFOR was executing its mandate to re-establish unconditional Freedom[…]

weiterlesen …

Kosovo: Gespannte Ruhe in Jagnjenica

In Jagnjenica, der Ortschaft im serbisch bewohnten Norden des Kosovo, wo es am Montag zu schweren Auseinandersetzungen mit der internationalen KFOR-Truppe gekommen war, gab es wohl eine ruhige Nacht. Allerdings, so meldet der serbische Sender B92 (Googe-Übersetzung hier), ist es wohl auch eine gespannte Ruhe. Da ich heute unterwegs und weitgehend offline bin: Ergänzungen und Links zur aktuellen Entwicklung in den Kommentaren willkommen.

weiterlesen …