Angeblich Deutscher in Zentral-Afghanistan getötet

Ein Deutscher, vermutlich ein Tourist, soll nach bislang nicht bestätigten Meldungen aus Kabul in der zentralafghanischen Provinz Ghor erschossen worden sein. Ein Producer der BBC in der afghanischen Hauptstadt berichtete unter Berufung auf die örtlichen Sicherheitskräfte, zwei Bewaffnete auf einem Motorrad hätten im Distrikt Lal Wasar Jal das Feuer auf einen Geländewagen eröffnet. Dabei seien der Deutsche, sein afghanischer Fahrer und ein Wachmann getötet worden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters wurden bei dem Toten Dokumente gefunden, die auf seine deutsche[…]

weiterlesen …

Fürs Archiv: de Maizière und die Veteranen

In der zurückliegenden Woche hat es gewissen Wirbel ausgelöst, dass Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière für die einsatzerfahrenen Soldaten der Bundeswehr erstmals öffentlich den Begriff Veteranen benutzt hat. Die Diskussion wird sicherlich weitergehen; zur Dokumentation deshalb die Passage der Rede des Ministers in der Debatte über den Bericht des Wehrbeauftragten im Bundestag am 22. September: Ich bin dankbar, dass der Wehrbeauftragte in seinem Jahresbericht erneut darauf hingewiesen hat, dass unsere Soldatinnen und Soldaten eine – ich zitiere – „für die Gesellschaft[…]

weiterlesen …