Deutsche Bergsteiger in Afghanistan vermisst

Es hat nichts mit dem ISAF-Einsatz in Afghanistan zu tun, dennoch horcht man auf bei solchen Meldungen: KABUL — Two German men who set off to climb snow-capped mountains in war-torn Afghanistan have been missing for several days, Afghan officials said on Tuesday. „We are aware that two Germans have gone missing somewhere between Baghlan and Parwan provinces (north of the capital Kabul). We are investigating the incident,“ said interior ministry spokesman Siddiq Siddiqui. berichtet AFP. Die Details sind noch[…]

weiterlesen …

Das gute alte Flugblatt

Mit ein wenig Nachdenken hätte man ja darauf kommen können, dass Operative Information – oder englisch: PsyOps – in Konflikten wie in Libyen natürlich auch auf Jahrzehnte alte Kommunikationsmittel zurückgreifen (müssen). Wie zum Beispiel die NATO-Flugblätter, die der Sender Al Jazeera zeigt. Mehr davon hier (ich bin mir derzeit nicht sicher, wie die Copyright-Lage ist: NATO? Oder Al Jazeera, weil die es unter CC-Lizenz veröffentlichen? If there are any copyright issues w/ showing these leaflets, pls let me know)  

weiterlesen …

Kaum ist man ein paar Tage weg…

… passiert alles mögliche. Die Entwicklung in Libyen zum Beispiel, einschließlich der (Pseudo?)-Diskussion, ob die Bundeswehr nach dem Ende des Gaddafi-Regimes zur Absicherung gebraucht wird. Oder die Kaperung eines Öltankers durch somalische Piraten praktisch vor einem Hafen in Oman (in und vor dem Hafen von Salalah gab es innerhalb weniger Tage sogar zwei Kaperversuche). Wenn ich genauer hingucke, finden sich bestimmt auch noch paar andere Themen. Also geht es morgen wieder in den Regelbetrieb. Ach so, die – deutlich kürzer[…]

weiterlesen …

Anschlag in Kabul – am Tag der Unabhängigkeit von den Briten

Ob das Datum bewusst gewählt wurde, ist nicht klar: Am Jahrestag der Unabhängigkeit Afghanistans von Großbritannien ist die Kultureinrichtung British Council in der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen worden. Die Lage war am Vormittag deutscher Zeit noch unübersichtlich – vermutlich wurden keine britische Staatsbürger getötet. Dennoch: für die Aufständischen ist es zumindest ein sehr sichtbarer Propagandaerfolg, egal was sie tatsächlich erreichen. Der Versuch eines Überblicks aus den Meldungen von Kollegen, die vor Ort sind (trotz der bisweilen verwirrenden Twitter-Nicknames sind es[…]

weiterlesen …

„Anderenfalls könnten wir aus der NATO austreten“ (Update: Stellungnahme Ströbele)

Es ist eigentlich ein Randthema, aber kommt heute (und vermutlich auch morgen) in den Medien recht groß raus: Der Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele sieht ganz konkret und in erheblichem Maße eine deutsche Beteiligung am Krieg der NATO gegen Libyen – weil im Stab des zuständigen NATO Joint Forces Command in Neapel, das den Einsatz befehligt, auch deutsche Soldaten sitzen: Bundeswehr indirekt an Libyen-Krieg beteiligt Nun würden mir ein paar Dinge einfallen, mit denen Deutschland trotz Nicht-Teilnahme tatsächlich in erheblichem Maße an[…]

weiterlesen …

Ankündigung: Kurz in die Werft

Mein STO (Nachtrag: aus der Marine bin ich belehrt worden, für diese Aufgaben sei der SELO, der Schiffselektronikoffizier, zuständig…) legt schon mal die Schraubenschlüssel bereit: voraussichtlich ab dem (morgigen) Freitag wird diese Seite für dringend nötige Wartungsarbeiten ein paar Tage vom Netz genommen – an der Blogsoftware muss einiges geschraubt werden, und schauen wir mal, was an Kampfwertsteigerung dabei rauskommt. Für die Zeit, in der augengeradeaus.net offline ist, habe ich natürlich einen Ausweich-Gefechtsstand eingerichtet: unter augengeradeaus.posterous.com bin ich in dringenden[…]

weiterlesen …

Geheimsache Pirateriebekämpfung

Die Politik redet zwar gerne und viel über mögliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Piraterie vor Somalia, die Bundesregierung selbst ist aber eher schmallippig, wenn Abgeordnete mal konkret nachfragen. Zum Beispiel bei einer recht detaillierten Kleinen Anfrage der Grünen. Da geht es um so Dinge wie die rechtlichen Voraussetzungen für den Einsatz der so genannten Vessel Protection Detachments auf Schiffen ohne deutsche Flagge oder die Frage, welche Rolle die Polizei und welche das Militär bei einer möglichen Geiselbefreiung aus Piratenhand spielen.[…]

weiterlesen …

RC N Watch: Die Taliban in Jowzjan

Falls jemand mal bezüglich der Lage im Norden Afghanistans über den deutschen Tellerrand hinausschauen möchte: Zum Kommandobereich des (deutsch geführten) Regional Command North gehört auch die Provinz Jowzjan (Jawzjan). Über die Aktivitäten der Aufständischen dort – und die Antwort des RC North – hat das Long War Journal einiges zusammengestellt: Operation Badr: tracking the Taliban summer offensive in Jawzjan province

weiterlesen …

Raketen im Sommerloch

Und noch was aus den Tiefen des Sommerlochs: Bei den Kollegen vom NDR ist jetzt die Rakete eingeschlagen, die die Luftwaffe vor zwei Monaten verloren hat. (Und dpa steigt jetzt voll auf das Sommerloch ein. Manchmal wundert man sich nur noch. Der Gipfel der Selbstreferenzialität ist allerdings erreicht, wenn diese Meldung, die ursprünglich von Greenpeace kommt, jetzt auch noch im Greenpeace-Magazin steht…)

weiterlesen …