Lage im Nord-Kosovo weiter labil

Pardon, wenn ich hier weiter prominent den Kosovo im Blick behalte – gerade mit der (derzeit noch laufenden) Entsendung vorwiegend deutscher Verstärkungskräfte hat es ja auch aus deutscher Perspektive weiterhin Bedeutung. Und ebenso pardon, wenn ich mich überwiegend auf serbische Sender berufe: Die Informationsstränge sind dünn, sehr dünn (und auch große Medien wie die österreichische Agentur APA machen es, warum auch immer, nicht anders.) Also: die für heute erwartete Entscheidung der serbischen Gemeinden im Nord-Kosovo, ob sie wie vereinbart und[…]

weiterlesen …