ZDF verschiebt Kundus-„Dokufiction“ auf September

Nun kann man drüber streiten, ob der Medien-Infodienst DWDL glücklich liegt mit der Überschrift ZDF nimmt seine Dokufiction aus der Schusslinie. Aber es dürfte hier einige interessieren, dass der Sender die für kommenden Dienstag (2. August) geplante Ausstrahlung des Dokudramas Ein Tag in Kundus gestoppt hat. Der Film, der sich mit dem folgenschweren Luftschlag bei Kundus am 4. September 2009 befasst, soll jetzt Anfang September ausgestrahlt werden, voraussichtlich am 7. September um 22.45 Uhr. Hintergrund ist natürlich, dass das ZDF[…]

weiterlesen …

Kosovo: Die Reserve bleibt (vorerst) zu Hause

Ein Update, damit es in dem Eintrag von heute morgen nicht untergeht: Die Lage im Kosovo hat sich beruhigt, wenn auch nicht entspannt. Weiterhin kontrolliert die Kosovo Force (KFOR) der NATO die umstrittenen Grenzübergänge. (Allerdings sind kaum, wie Spiegel Online meldet, Panzer an der Grenze aufgefahren, zumal KFOR gar nicht mehr über Panzer verfügt, höchstens über gepanzerte Mannschaftstransporter – oder habe ich da was übersehen?). Die Reserve für KFOR, das Operational Reserve Forces (ORF) Bataillon, wird deshalb auch vorerst nicht[…]

weiterlesen …

Angriff in Uruzgan – eine „komplexe Operation“?

In den vergangenen Wochen ist von ISAF-Verantwortlichen immer wieder die Einschätzung zu hören, die Aufständischen in Afghanistan würden sich zunehmend auf Anschläge mit Sprengfallen (Improvised Explosive Devices, IED) verlegen, weil sie zu komplexen Operationen nicht mehr wirklich in der Lage seien. Da frage ich mich natürlich, wie der heutige Angriff auf Regierungsgebäude – samt Radio/TV-Station – in der südafghanischen Provinz Uruzgan einzuordnen ist? [View the story „Uruzgan attack 28jul2011“ on Storify] Nachtrag: Gerade geht eine Pressemitteilung der Gesellschaft für internationale[…]

weiterlesen …

NATO übernimmt nach Unruhen Grenzübergänge im Kosovo

Nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen an den Grenzübergängen vom Kosovo nach Serbien hat die NATO gestern abend die Kontrolle über diese Grenzübergänge übernommen und sie zum militärischen Sicherheitsbereich erklärt – was den Einsatz militärischer Mittel bis hin zu letalen Wirkmitteln ermöglich, also auch tödliche Schüsse. Die aktuelle Meldung von AP: NATO in Charge of Kosovo border crossings Die jüngste Pressemitteilung von KFOR: After a day of demonstration, the situation deteriorated at the Customs Post at Jarinje (Gate 1), and it was[…]

weiterlesen …