2x Korvette (Update: 3x)

Manchmal muss man einfach zwei drei Videofilmchen hintereinander gucken. Zum Beispiel, wenn es um die neuen Korvetten der Deutschen Marine geht. Das erste ist vom 21. Juni, das zweite vom (heutigen) 30. Juni. Auf die für morgen angekündigte Reportage der Bundeswehr bin ich gespannt. Und jetzt gibt es auch die angekündigte Reportage der Bundeswehr. Und hier die komplette Reportage der Bundeswehr:

weiterlesen …

Die private Aufrüstung zur See geht weiter

Nun wird es wirklich ein Trend: Nachdem viele Staaten – und auch Reeder – den Einsatz privater bewaffneter Sicherheitsteams gegen somalische Piraten am Horn von Afrika lange abgelehnt haben, kippt die Stimmung. Internationale Organisationen und Reeder akzeptieren nun die privat organisierte Sicherheit, und auch Staaten, die das bislang ablehnten, schwenken um. Zum morgigen 1. Juli auch die Norweger: Künftig sind auf den Schiffen unter norwegischer Flagge die privaten Waffenträger zulässig, berichten die Zeitung Dagsavisen: 1. juli tillates væpnede, private vaktselskaper[…]

weiterlesen …

Ab Montag offiziell: Wir.Dienen.Deutschland

Die neue Kernbotschaft der Bundeswehr (Claim, würden die Werber sagen) wird am kommenden Montag offiziell vorgestellt: Wir.Dienen.Deutschland hatte ja das Verteidigungsministerium schon Mitte Mai als neuen Markenkern propagiert. Am 4. Juli treten die ersten Freiwillig Wehrdienstleistenden an, und heute teilt das Ministerium mit: Verteidigungsminister begrüßt Freiwillig Wehrdienstleistende Bundesminister der Verteidigung Thomas de Maizière begrüßt am 4. Juli 2011 in der Julius-Leber-Kaserne in Berlin die ersten Freiwillig Wehrdienstleistenden. Er gibt damit den Startschuss für den neuen Freiwilligen Wehrdienst, der nach Aussetzen[…]

weiterlesen …

Anschläge auf Soldaten: Gelöste Radmuttern

In den Kommentaren hat es hier schon eine Rolle gespielt: In den vergangenen Wochen gibt es offensichtlich gezielte Angriffe auf Soldaten in Deutschland. Neben einem bekannt gewordenen Farbanschlag auf das Privathaus eines Reserveoffiziers sind das vor allem Manipulationen an Autos – und zwar offensichtlich an sehr verschiedenen Orten in Deutschland. Die offizielle Mitteilung des Verteidigungsministeriums dazu: Seit mehreren Wochen werden vermehrt bundesweite Manipulationen an Dienstkraftfahrzeugen und privaten Kraftfahrzeugen von Angehörigen der Bundeswehr durch Lösen von Radmuttern gemeldet. Ein räumlicher Zusammenhang/Schwerpunkt[…]

weiterlesen …

Kommunikationspanne? Keine deutschen Bomben für Libyen nötig

Wenn das stimmt, was der FAZ-Kollege Stephan Löwenstein aus der heutigen Sitzung des Verteidigungsausschusses berichtet (und ich habe keinen Grund, daran zu zweifeln, in der heutigen Bundespressekonferenz ist wohl ähnliches mitgeteilt worden), dann läuft gerade irgendwas schief mit der internen Kommuikation im Verteidigungsministerium. Vorgestern abend hatte das Ministerium noch bestätigt, dass es eine Anfrage der NATO nach deutscher Munition – gemeint waren wohl: Bomben – für den Libyen-Einsatz der Bündnispartner gebe. Und auch die grundsätzliche Bereitschaft, diese Munition zu liefern[…]

weiterlesen …

Immer mehr private Sicherheitsteams gegen Piraten

Die Leser von Augen geradeaus! wird es nicht überraschen: Für die Passage durch die gefährlichen Gewässer am Horn von Afrika setzen Reeder zunehmend auf den Schutz durch private bewaffnete Sicherheitsdienste – inzwischen auch die deutschen. Diese Beobachtung wird nun wohl auch durch eine Studie der Unternehmensberatung Price Waterhouse Coopers (PWC) gestützt, die PWC heute in Hamburg vorstellte – leider wohl nur der örtlichen Presse. Ich bemühe mich mal um eine Kopie, vielleicht steht ja noch mehr drin. Aus der PWC-Pressemitteilung[…]

weiterlesen …

Und wieder ein Piraten-Gefechtsvideo der Niederländer

Wieder die Niederländer, und wieder die Fregatte Tromp: Nachdem im vergangenen Jahr die Befreiung des deutschen Frachters Taipan aus der Hand somalischer Piraten durch niederländische Soldaten per Video dokumentiert – und vor allem auch veröffentlicht! – wurde, hat die Marine des Nachbarlandes heute ein neues interessantes Video veröffentlicht. Von dem Schusswechsel mit Piraten an Bord eines Mutterschiffes am 2. April. (Von der letzten Aktion der Deutschen Marine gegen Piraten am Horn von Afrika hab‘ ich ja noch kein Video gesehen.[…]

weiterlesen …

Anschlag aufs Interconti in Kabul

Das Hotel Intercontinental in Kabul, von vielen Ausländern besucht, ist am Dienstagabend von mehreren Selbstmordattentätern angegriffen worden. Die Nachrichtenlage ist zur Stunde etwas unübersichtlich, es ist von Feuerkämpfen mit der Polizei die Rede, sogar von Raketen, die die Angreifer dabei haben sollen. Hinweise auf die aktuelle Lage gibt’s unter anderem auf meinem Twitter-Account (der auch hier rechts in der Seiteneiste angezeigt wird). Dazu passt der gestern veröffentliche Bericht der International Crisis Group: The Insurgency in Afghanistan’s Heartland Nachtrag: The Atlantic[…]

weiterlesen …

Foto des Tages: Feuerkampf

(Klick macht groß) An Afghan National Army (ANA) soldier fires mortars at Taliban positions as tracer rounds mark the streams of machine gun fire directed at insurgents during an attack on Combat Outpost Badel in the Narang district of Kunar province, Afghanistan, August 16, 2009. Insurgents attacked with small arms and machine gun fire, however, the attack could be repelled without Afghan or coalition forces casualties. (Foto: © Simon Klingert)

weiterlesen …