Zur Dokumentation: Aus der BPK – Polizisten-Abzug Südsudan, Zivilisten Opfer von Luftangriff in Syrien

Zur Dokumentation zwei Themen aus der Bundespressekonferenz am (heutigen) Freitag. Das eine Thema spielt schon im Bällebad eine Rolle: Warum hat die Bundesregierung bei den jüngsten Unruhen im Südsudan die deutschen Polizisten aus der UN-Mission abgezogen? Das andere Thema ist (nicht nur) in Deutschland bislang weitgehend untergegangen: Bei einem Luftangriff, vermutlich durch die US-geführte Anti-ISIS-Koalition, sind am vergangenen Dienstag bei Manbij in Syrien zahlreiche Zivilisten Opfer der Bomben geworden, wie unter anderem Amnesty International beklagt. weiterlesen

Deutsche Milan-Panzerabwehrwaffen in Syrien?

Da ist (mal wieder) die Hilfe der Kenner gefragt: Im Internet kursieren (vom gestrigen Samstag) Bilder, die Milan-Panzerabwehrsysteme in den Händen kurdischer YPG-Kämpfer zeigen sollen – in Syrien.

Das wäre, wenn sich das bestätigt, natürlich von politischer Brisanz, denn die deutschen Waffen wurden an die kurdischen Peshmerga-Kämpfer im Irak geliefert. Mit der Auflage, sie nicht ohne Genehmigung weiterzugeben.

Leser weisen mich jetzt darauf hin, dass die oben gezeigte Waffe aus deutschen Beständen stammen müsse und nicht eine (bereits früher) aus Frankreich in die Region gelieferte Waffe sein könne, weil die Kühlung des MIRA-Wärmebildgeräts nach den Bundeswehr-Systemen aussehe (vergleiche dazu die Fotos bei Wikipedia).

Bei aller Vorsicht (wer weiß schon, wo das Bild wann aufgenommen wurde): Handelt es sich nun vermutlich um eine deutsche Waffe oder eher nicht?

Kampf gegen ISIS in Syrien: Raqqa im Visier – mit russisch-amerikanischer Kooperation

Im Kampf gegen die ISIS-Terrormilizen scheint sich eine neue Entwicklung rund um die Hauptstadt des selbsteernannten Islamischen Staates, um Raqqa in Syrien, anzubahnen. Kurdische Kämpfer der Syrian Democratic Forces (SDF) hätten mit US-Luftunterstützung einen Vorstoß auf die Stadt gestartet, berichtet die Washington Post. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministers Sergej Lawrow sind die Streitkräfte Russlands bereit, für den Kampf um Raqqa ihre Luftschläge mit den USA zu koordinieren.

Aus der Washington Post:

A Kurdish-led force backed by U.S. airstrikes launched an offensive Tuesday seeking to capture territory around the northern Syrian city of Raqqa, in the first ground attack to directly challenge the Islamic State’s control of its self-proclaimed capital.
A few thousand Kurdish and Arab fighters — grouped under the umbrella of the U.S.-backed Syrian Democratic Forces (SDF) — began moving south through the desert from the existing front line about 30 miles north of Raqqa, according to a statement from the SDF and the U.S. military. weiterlesen

NATO-Außenminister: Montenegro aufgenommen, weitere Beschlüsse zur Prüfung

20160519_NATO_familiy_portrait

Die Außenminister der NATO haben am (heutigen) Donnerstag den Weg frei gemacht für eine Aufnahme Montenegros in die Allianz. Auf dem traditionellen Familienfoto, nun erstmals mit den Vertretern von 29 Staaten plus Generalsekretär Jens Stoltenberg, freut sich Premierminister Milo Dukanovic (im Foto oben in der Mitte vorn), über den absehbaren Beitritt des kleinen Balkanstaats zum Bündnis.

Das war allerdings, wenn man sich die Aussagen des Generalsekretärs anhört, der – bislang – konkreteste Beschluss der Außenminister im Nordatlantikrat am Donnerstag. Alles übrige, von der US-Bitte nach NATO-Unterstützung für den Kampf gegen ISIS in Syrien und im Irak, bis zu einer möglichen Ausweitung der maritimen Präsenz des Bündnisses vor die Küste Libyens, ist noch im Prüfstadium. Vergleichsweise konkret kündigte Stoltenberg an, die NATO-Überwachungsmission Operation Active Endeavour im östlichen Mittelmeer solle umgebaut werden, bis hin zum Stoppen von Schiffen (conducting interdiction).

Das Thema Russland spielte dabei – vorerst – keine Rolle, weil es erst am Donnerstagabend, beim Dinner-Treffen der Minister hinter verschlossenen Türen, zur Sprache kommen sollte.

Aus dem Statement des Generalsekretärs: weiterlesen

Kampf gegen ISIS: Mit kurdischen und arabischen Milizen in Syrien

20150422_F24_ISIS_Syria_scrn

Eine interessante Dokumentation, und damit hier der Start eines neuen Sammelthreads zum Thema ISIS: Reporter des französischen Fernsehsehsenders France24 haben die Syrian Democratic Forces, kurdische und arabische Milizen, an die Front im Kampf gegen die ISIS-Terrormilizen begleitet.

Die für die vermutlich meisten (auch mich) leichter verständliche englische Fassung gibt es hier: Interethnic coalition takes on the IS group in Syria

Das französische Originalvideo gibt’s bei YouTube (bei Minute 09:45 sind auch westliche Spezialkräfte zu sehen, die diese Milizen begleiten): weiterlesen

weiter »