Kampf gegen ISIS: Jetzt gibt’s offiziell die ‘Combined Joint Task Force – Operation Inherent Resolve’

CJTF-OIR_twitter_scrn

Das erklärt vielleicht ein bisschen, warum Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen beim Thema Ausbildungsmission Irak, also dem deutschen Anteil am internationalen Kampf gegen die islamistische Terrormiliz ISIS, ein wenig aufs Tempo drückt: Das ganze nimmt jetzt international Formen an, und vergangene Woche gab’s dazu eine Konferenz aller an dem beteiligten Staaten, was die USA Operation Inherent Resolve nennen. Aller Wahrscheinlichkeit nach doch auch mit deutscher Beteiligung.

weiterlesen

Merkposten: Schutzzone an türkisch-syrischer-Grenze – mit NATO-Hilfe?

Noch ist es nur eine unbestätigte Meldung, aber wir merken uns das schon mal. Könnte ja weitreichende Folgen haben: Angeblich sind die Türkei und die USA im Gespräch über die Nutzung von türkischen Luftwaffenbasen für US-Einsätze gegen die islamistischen ISIS-Terrormilizen – und eine Schutzzone für Flüchtlinge und bestimmte Oppositionsgruppen entlang der türkisch-syrischen Grenze. Bislang gibt’s dazu nur einen Bericht des Wall Street Journal, weil der hinter einer Paywall ist, die Reuters-Meldung dazu:

The United States and Turkey are closing in on a deal that will allow the U.S. military and allied forces to use Turkish air bases in their campaign against Islamic State militants in Syria, the Wall Street Journal reported on Monday.
The newspaper, citing U.S. and Turkish officials, said the agreement could include a safe zone along a portion of the Syrian border to protect refugees and certain opposition forces that would also “be off-limits” to aircraft from Syrian President Bashar al-Assad’s government.
Allowing the United States and its allies to use Turkey’s bases would allow the coalition forces another foothold from which to launch continued strikes against the militants.

Das ist schon interessant genug, einen Absatz am Ende des Textes fand ich dann aber aus deutscher Sicht noch bemerkenswert: weiterlesen

ISIS-Sammler: Kobane und anderswo

Der Kampf gegen die islamistischen ISIS-Terrormilizen findet nicht nur in der syrichen Grenzstadt Kobane statt – dort aber vor den Augen der internationalen Medien, die von der Türkei aus über die Grenze schauen können. Dort entstanden auch das Video (siehe Tweet oben) der Nachrichtenagentur AFP wie die Fotos des AFP-Fotografen Bulent Kilic, die sich in einer Zusammenstellung unter anderem bei der britischen Daily Mail finden. weiterlesen

Kampf gegen ISIS: US-Flugzeuge werfen Waffen über Kobane ab

Im Kampf gegen die islamistischen ISIS-Terrormilizen haben die USA ihre Unterstützung für kurdische Kämpfer in der syrischen Stadt Kobane ausgeweitet. Nachdem in den vergangenen Wochen Luftangriffe das Vorrücken von ISIS-Kämpfern stoppen sollten, wurden nach einer Mitteilung des U.S. Central Command aus der vergangenen Nacht erstmals Waffen, Munition und Sanitätsmaterial abgeworfen. Allerdings, so heißt es in der Presseeklärung: Kobane kann immer noch fallen.

Aus der CENTCOM-Mitteilung:

U.S. military forces conducted multiple airdrops tonight in the vicinity of Kobani, Syria to resupply Kurdish forces on the ground defending the city against ISIL. weiterlesen

ISIS-Sammler: Keine Ziele für Bomben

Im Kampf gegen die islamistischen ISIS-Terrormilizen im Irak und in Syrien stoßen die Luftangriffe einer US-geführten internationalen Koalition zunehmend an die Grenzen ihrer Möglichkeiten: Allein mit Bomben und Raketen aus der Luft scheint das Vorgehen der ISIS-Kämpfer nicht zu stoppen. Symptomatisch dafür die Klage der belgischen Luftwaffe: Ihre F16-Kampfjets verfügen nur über (Präzisions)Bomben, die für einen Einsatz gegen die kleinen, beweglichen Einheiten und vor allem für den Einsatz in bewohnten Gebieten zu groß sind. weiterlesen

weiter »