Exercise Watch: US-Panzer nach Polen

Es ist ein Symbol, dass die USA demonstrativ vorzeigen: Im Zuge der NATO-Reaktionen auf die Ukraine-Krise und das russische Verhalten sollen in den nächsten Wochen demonstrativ amerikanische Panzer in den baltischen Staaten und Polen* auffahren. Zwar nur 20 Stück, aber es geht ja um die Demonstration.

Die Geschichte bei Reuters:

U.S. troops and tanks will deploy across the three Baltic states and Poland in the next two weeks on a mission designed to deliver an unmistakeable message of NATO resolve to Moscow. weiterlesen

Offiziell: Deutschland kann NATO-Verpflichtungen wegen Materialproblemen nicht erfüllen

PK Steinmeier Leyen

Die Materialprobleme der Bundeswehr, die in den vergangenen Tagen in der politischen Debatte in Deutschland Wirbel machten, werden nun auch zu einem außenpolitischen Thema: Die deutschen Streitkräfte können ihre gegenüber der NATO eingegangenen Verpflichtungen nicht erfüllen. Das hat inzwischen auch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen eingeräumt.

Bei den fliegenden Systemen liegen wir im Augenblick unter den vor einem Jahr gemeldeten Zielzahlen, was wir binnen 180 Tagen der Nato im Alarmfall zur Verfügung stellen wollen. (…) Dahinter steckt der Ersatzteilengpass bei den Flugzeugen und der Ausfall von Marinehubschraubern. weiterlesen

Exercise Watch: Anakonda 14 in Polen

Anakonda_PL_2012

In den östlichen NATO-Mitgliedsländern finden in diesen Monaten viele Manöver statt – vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise und einer gewandelten Haltung der Allianz zu Russland haben vor allem die USA zusätzlich zahlreiche Truppenteile rotierend zu diesen Übungen geschickt. Aber auch seit Jahren laufende Übungsserien bekommen eine neue Bedeutung, zum Beispiel das Manöver Anakonda in Polen, das am (heutigen) Mittwoch beginnt. Daran beteiligen sich deutlich mehr andere NATO-Mitgliedsländer als zuvor.

Informationen zu Anakonda 14 von der Webseite des polnischen Militärs:

ANAKONDA-14 is the biggest Polish led joint exercise in the Military calendar conducted within an international partnership.
From 24th of September until 3th of October 2014 based on all types of Military Training Areas 12.5 thousand troops will practice, including 750 of the allied countries (Canada, Czech Republic, Estonia, Hungary, Lithuania, the Netherlands, Great Britain, United States). weiterlesen

Erster scharfer Eurofighter-Einsatz über dem Baltikum

BAP_takeoff_20140910

Die zur NATO-Luftraumüberwachung in Estland stationierten Eurofighter der Luftwaffe haben ihren ersten scharfen Einsatz absolviert: Bereits am vergangenen Sonntag, teilte die Luftwaffe am (heutigen) Dienstag mit, wurde die deutsche Alarmrotte von der NATO zur Identifizierung russischer Kampfflugzeuge über der Ostsee in Marsch gesetzt.

Im Rahmen des “Verstärkten Air Policing Baltikums” haben Eurofighter am 21. September 2014 zwei russische Kampfflugzeuge im internationalen Luftraum über der Ostsee identifiziert. weiterlesen

Tscheche wird neuer Vorsitzender des NATO-Militärausschusses

Petr_Pavel_Sczecin_20140918

Es ist eine interessante Entscheidung in diesen Zeiten: Der tschechische Generalstabschef Petr Pavel wird nächster Vorsitzender des NATO-Militärausschusses. Damit folgt nicht nur ein General aus einem kleinen Mitgliedsland der Allianz auf einen anderen (Pavels Vorgänger Knud Bartels kommt aus Dänemark), sondern erstmals übernimmt ein Spitzenmilitär aus einem früheren Ostblockland diese Position im Bündnis. Und da der Chairman Military Committee immer von den Chiefs of Defense aller 28 NATO-Staaten im Konsens bestimmt wird, ist auch das genau so gewollt.

In der vergangenen Woche, bei einer Tagung des Multinationalen Korps Nordost in Stettin (bei der das Foto oben entstand), hatte Pavel auch gesprochen – und da lässt sich ahnen, in welche Richtung seine militärpolitischen Absichten gehen werden. In seinem Land, klagte der General, sei in den vergangenen Jahren ein Aufgabenspektrum wie in Afghanistan als Hauptaufgabe des Militärs angesehen worden – alles andere ist ein Extra, es gibt keinen Feind. Das müsse sich ändern. Und zu den NATO-Vorhaben, künftig als Reaktion auf die Ukraine-Krise und ein distanzierteres Verhalten gegenüber Russland zunehmend Truppen zu Übungen in die östlichen NATO-Länder zu schicken, hat der Tscheche auch eine klare Meinung: Gute Übungen bringen mehr als permanente Präsenz.

weiter »