ExerciseWatch: Die NATO-Speerspitze, erneut in West-Polen

20160523_VJTF_ESP_Spike

Auf dem Truppenübungsplatz bei Zagan in West-Polen hatte bereits im vergangenen Jahr die Speerspitze der NATO, die Very High Readiness Joint Task Force (VJTF) geübt – damals unter recht großem deutschen Interesse, weil es die erste (Verlege)Übung der erst im Herbst 2014 beschlossenen neuen VJTF war und weil ein deutscher Gefechtsverband den Kern dieser Eingreiftruppe bildete.

In diesem Jahr stellten die Spanier mit ihrer luftbeweglichen Brigada Ligera Aerotransportada (BRILAT) diesen Kern, und die Übung Brilliant Jump in der zurückliegenden Woche sah dementsprechend etwas anders aus als im Vorjahr. Luftbewegliche Infanterie an Stelle von Schützenpanzern: weiterlesen

Schweden, die NATO – und der russische Informationskrieg

20141118_NATO_Sweden_Stoltenberg_Hultquist

Das neutrale Schweden, das sich faktisch als Teil des Westens sieht, ist am (gestrigen) Mittwoch näher an die NATO herangerückt – und hierzulande ist es praktisch nicht registriert worden, dafür in russischen Medien um so genauer. Das Parlament in Stockholm ratifizierte ein bereits 2014 vereinbartes Abkommen zum Host Nation Support, zur Unterstützung Schwedens für NATO-Truppen, die das Land für Übungen, aber auch als Transitroute im Krisenfall nutzen dürfen, allerdings nur auf Einladung der schwedischen Regierung.

Aus dem Bericht von Reuters zur Abstimmung:

Sweden’s parliament on Wednesday ratified a deal granting NATO more access to the neutral Nordic country for training exercises and in the event of a war in the region, a step reflecting heightened tensions with Russia. (…)
The centre-left minority government won the parliamentary vote by a margin of 291-21. weiterlesen

ExerciseWatch: Deutsche Soldaten bei „Allied Hunter“ in Litauen

20160509_Lithuania_Allied_HunterA

Die Übung Allied Hunter in Litauen ist zwar bereits in der vergangenen Woche zu Ende gegangen – aber um im Blick zu behalten, wo bereits jetzt Bundeswehrsoldaten an der NATO-Ostflanke mehr oder weniger ständig (Persistend Presence) unterwegs sind, ein kurzer Blick darauf. Der Kommandeur des Jägerbataillons 291, Oberstleutnant Marc-Ulrich Cropp, war voller Lob für das multinationale Manöver:

More than 1200 Soldiers from Canada, Germany, Latvia, Lithuania, Poland and the United States participated in Exercise Hunter, May 9-19, at General Silvestras Zukauskas Training Area in Pabrade, Lithuania.
The exercise allowed commanders the opportunity to integrate allied troops into their units to complete joint tasks and various defensive operations. While integrated, allied Soldiers were able to learn each other’s tactics, techniques and procedures.
Throughout Exercise Hunter, the allies trained on anti-tank platforms to include the Javelin, Spike and Carl Gustaf anti-tank weapons.
Lt. Col. Marc-Ulrich Cropp, commander of the German Army’s 291st Infantry Battalion, said the training was beneficial because of Lithuania’s terrain and the opportunity to train with allied troops. weiterlesen

Verhältnis zu Russland: NATO setzt auf Dialog und Abschreckung

Die NATO verfolgt gegenüber Russland weiterhin eine Politik der Abschreckung – mit dem Ziel, gleichzeitig den Dialog zu führen. Nachdem die Außenminister der Allianz am (gestrigen) Donnerstagabend hinter verschlossenen Türen über dieses Thema beraten hatten, ließ Generalsekretär Jens Stoltenberg bei seiner Abschluspressekonferenz des Ministertreffens (erst auf Nachfragen, siehe Video oben) ein bisschen mehr dazu raus. So soll es unter anderem ein weiteres Treffen des NATO-Russland-Rates noch vor dem Gipfeltreffen der Allianz im Juli in Warschau geben. Zu den Planungen für eine verstärkte NATO-Truppenpräsenz im Baltikum und in Polen – im Gespräch sind vier Bataillone, darunter eines in Litauen unter deutscher Führung – nannte der Generalsekretär keine Details.

Zur Dokumentation die wesentlichen Aussagen Stoltenbergs dazu:

Q:  Mr. Secretary General I wonder if you could talk a little bit more about the meeting last night on Russia. Do you have more commitments from nations to provide, to be framework nations for the battalions in the east? And is your announcement of a request for a NATO Russia Council, do you think it’s particularly important to talk with Russia about what NATO’s intentions in the east are?

JENS STOLTENBERG: One of the reasons why we so strongly convey this message of defence and dialogue is that especially when tensions are high as they are now it is important to have transparency and predictability and one of the reasons why we think it’s useful to have the NATO Russia Council is that we can use this council to be transparent about what we are doing and also of course ask Russia to be the same to us in a reciprocal way. weiterlesen

NATO bleibt mit Truppen über 2016 hinaus in Afghanistan

Meeting of the Foreign Ministers at NATO Headquarters in Brussels - Press Conference NATO Secretary General

Die NATO will ihre militärische Mission Resolute Support in Afghanistan über dieses Jahr hinaus verlängern. Das kündigte der Generalsekretär der Allianz, Jens Stoltenberg, am (heutigen) Freitag nach einem Treffen der Außenminister des Bündnisses in Brüssel an: Die afghanischen Sicherheitskräfte seien weiterhin auf die internationalen Truppen angewiesen.

Zur Dokumentation die wesentlichen Aussagen dazu auf Stoltenbergs Pressekonferenz:

The Afghan forces are showing real courage, determination, and professionalism. And they are benefitting from our training, advice and assistance. But Afghanistan continues to face serious security challenges.

That is why today, ministers agreed to sustain the Resolute Support mission beyond 2016. Our military authorities will now address the details of the mission beyond 2016, including in the regions of Afghanistan. We also reviewed the financial support for the Afghan security forces. Total contributions to the Afghan National Army Trust Fund now exceed 1.4 billion US dollars. weiterlesen

weiter »