Für Spezialisten: NH 90 und die Stückprüfung der Triebwerke

Hubschrauberthemen gehen hier immer, und schon haben meine Leser den  Eintrag zur Familienpolitik der Verteidigungsministerin gekapert, um über diese Vorabmeldung des Spiegels zu diskutieren:

Die Bundeswehr nutzt Transporthubschrauber vom Typ NH90, deren Triebwerke nicht im üblichen Verfahren kontrolliert wurden. Bei rund hundert Turbinen, die bei Rolls- Royce in Oberursel montiert worden waren, entfiel die sogenannte Stückprüfung; in der “Lebenslauf-Akte” der Triebwerke fehlt der Prüfstempel. Zu den betroffenen Hubschraubern zählt wohl auch mindestens einer der NH90, mit denen das Heer in Afghanistan Verletzte evakuiert.

(Das ist nun sehr speziell, aber ehe die diversen OffTopic-Kommentare weiter anwachsen, folge ich natürlich dem Wunsch meiner Leser und mache dazu diesen Thread auf. Die entsprechenden Kommentare verschiebe ich hierher.)

(Foto: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit Besatzungsmitgliedern vor einem NH90 beim Besuch in Afghanistan am 23. Dezember 2013)

Lebenszeichen: SeaLion

SeaLion_Lanyard

Das Schlüsselband gibt’s jedenfalls schon mal.

(In diesem Thread kann dann nach Herzenslust über Hubschrauber debattiert werden.)

NH90: Neues vom Seelöwen (Update: BMVg)

NH-90

Die Beschaffung von 18 Hubschraubern des Typs NH90 in einer Marineversion für die Deutsche Marine ist ein Dauerthema, nicht nur bei Augen geradeaus! Der Kollege Marco Seliger hat in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung dazu nachgelegt, in den Kommentaren zu einem anderen Thread wird das schon heftig diskutiert – deshalb hier erst einmal der Lesehinweis und (entgegen der üblichen Praxis ausnahmsweise) der Link zum Bericht:

Hubschrauber NH90 – Der flügellahme Seelöwe

(Die bereits aufgelaufenen Kommentare dazu verschiebe ich in diesen Thread.)

Nachtrag: Das Verteidigungsministerium reagierte am Sonntag auf einen Bericht zum NH90 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, allerdings nicht zum Marinehubschrauber, sondern zum NH90 im MedEvac-Einsatz in Afghanistan:

Mangelhafter Hubschrauber im Einsatz

Dazu die Pressemitteilung:

weiterlesen

Kein Hubschrauber namens ‘Murphy’: Bundeswehr ändert Rufzeichen am Hindukusch

Ende August hatte ich leicht amüsiert die Selbstironie der Hubschraubertruppe aufgegriffen: Der NH90, in Afghanistan als Rettungshubschrauber (Forward Air MedEvac) eingesetzt, fliegt dort mit dem Funk-Rufzeichen (Callsign) Murphy – darauf gestoßen war ich durch einen Bericht der Bundeswehr auf Youtube. Angesichts der Probleme, die der Helikopter in den vergangenen Jahren und auch am Hindukusch  hat, in der Tat ein bemerkenswerter ironischer Zungenschlag; außerdem, so habe ich gelernt, ein schon länger in der Heimat für die NH90 verwendetes Rufzeichen.

Damit ist jetzt Schluss. Das Einsatzgeschwader in Masar-i-Scharif hat entschieden, dass das Callsign geändert werden soll. In einem internationalen Umfeld könne der Name Murphy aufgrund der allgemeinen Assoziationen nicht weiter akzeptiert werden, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr auf Anfrage von Augen geradeaus!. Was mit allgemeinen Assoziationen gemeint ist, ist recht klar – natürlich denkt jeder da gleich an Murphy’s Law. weiterlesen

Molekular bewaffnet in den Einsatz

Dieses Fundstück meiner Leser ist so schön, dass ich es noch mal gesondert aufgreifen will: Da hat doch jemand beim Bundestag eine Petition eingebracht, die Ausstattung der Bundeswehr mit Hubschraubern zu verbessern, um vor allem die Einsatzfähigkeit zu erhöhen. Der Petitionsausschuss hat darüber beraten und kam zu der Einschätzung, dass dem Anliegen teilweise entsprochen worden ist. Unter anderem mit der Begründung:

Der UH Tiger ist ein moderner zweisitziger mehrrollenfähiger Kampfhubschrauber, der aufgrund seiner Hochleistungssensorik/-visionik sowie molekularen Bewaffnung auch bei Nacht und eingeschränktem meteorologischen Sichtverhältnissen gegen ein breites Zielspektrum eingesetzt werden kann.

Tja, Schreibfehler oder Absicht? Laut Wikipedia wird der Begriff molekular gerne so verwendet: Im übertragenen Sinne wird damit oft auch von Vorgängen gesprochen, die sich auf sehr kleine Teilchen beziehen. Unklar ist nur, ob mit den sehr kleinen Teilchen die Menge der Hubschrauber oder ihre Bewaffnung gemeint ist.

(Foto: Kampfhubschrauber Tiger über Afghanistan – Bundeswehr/RC North PAO via Flickr unter CC-BY-ND-Lizenz)

weiter »