Flugzeugabschuss gegen „Terror“ – ARD-Themenabend

20161017_terror_ard

Am (heutigen) Montagabend, wie hier schon im Bällebad erwähnt, widmet sich die ARD einem emotional brisanten Thema: Ein Flugzeug wurde entführt, 164 Menschen sind an Bord. Darf man sie opfern, um einen Anschlag auf ein Fußballstadion mit 70.000 Besuchern zu verhindern? Der Pilot des Eurofighters, der das Linienflugzeug abschoss, steht vor Gericht – und am Ende eines fiktiven Gerichtsprozesses sollen die Zuschauer entscheiden, ob er schuldig ist oder nicht.

Das Thema dürfte unter den Leserinnen und Lesern hier auf Interesse stoßen; deshalb dieser Thread als Begleit-Kommentierungsmöglichkeit zum Film nach dem Theaterstück von Ferdinand von Schirach, zur Zuschauerentscheidung und zur anschließenden Debatte in der Sendung Hart aber fair.

(Bei Hart aber fair sitzen unter anderem auf dem Talk-Podium: Thomas Wassmann vom Verband der Besatzungen strahlgetriebener Kampfflugzeuge quasi als Sprecher der Piloten. Und der frühere Verteidigungsminister Franz-Josef Jung, der mir in einem Interview 2007 gesagt hatte: Deshalb müsste ich im Notfall vom Recht des übergesetzlichen Notstands Gebrauch machen: Wenn es kein anderes Mittel gibt, würde ich den Abschussbefehl geben, um unsere Bürger zu schützen. Das ist nach meinem Verständnis eine wichtige Staatsaufgabe.) weiterlesen

Nachwuchswerbung: Rekruten gesucht

Bei diesem Werbetrailer für eine, nun, unkonventionelle militärische Einheit musste ich ob der Begrifflichkeiten bisweilen breit grinsen. Wirkt in Teilen, als hätten die sich von real existierenden Werbesprüchen inspirieren lassen.


(Direktlink: https://youtu.be/IN3hwMDA4dE)

 

(Ja, ich weiß, kommerzielle Werbung. Aber cool gemacht.)

Confusion through sand

Zum anstehenden Ausklang dieses low ops-geneigten Osterwochenendes…

(Direktlink: Confusion Through Sand;zum making of: https://vimeo.com/116932414)

Dank für den Hinweis eines mitlesenden Kollegen.

Nachrichten-Sammler 1. April

Am heutigen 1. April gibt es viele neue Nachrichten aus der Welt der Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Ich kann die nicht alle einzeln aufgreifen, das werden zu viele. Deshalb eine Übersicht, die bestimmt noch ergänzt wird (gerne auch in den Kommentaren):

• Für die beiden französischen Mistral-Schiffe, die eigentlich an Russland verkauft werden sollten und angesichts der Ukraine-Krise nicht ausgeliefert werden, zeichnet sich eine Lösung ab: Die Europäische Union übernimmt beide Schiffe, die auf die Namen Juncker und Mogherini getauft werden sollen. Auf ihnen soll dauerhaft jeweils eine so genannte Troika stationiert werden.
(Nachtrag: Die Russen finden das gar nicht lustig.)

• Nach dem G36 macht auch der Feldanzug der Bundeswehr Probleme: Die ebenfalls seit rund 20 Jahren eingeführte Fünffarb-Flecktarn-Uniform ist nicht mehr zeitgemäß und soll mittelfristig durch ein neues Muster ersetzt werden, berichtet der Kollege Jan-P. Weisswange. weiterlesen

Blick auf den Afghanistan-Einsatz: „Zwischen Welten“ jetzt im Kino

ZwischenWelten_Pressepic

Auf den Film Zwischen Welten der Regisseurin Feo Aladag hatte ich hier schon mal hingewiesen (und rate weiterhin dringend dazu, ihn anzuschauen). Seit dem (heutigen) 27. März ist der Film in den Kinos; gestern Abend war in Berlin offizielle Premiere. Die Social-Media-Leute der Bundeswehr haben Zuschauer nach ihrer Meinung dazu gefragt: weiterlesen

weiter »