ExerciseWatch: Sanitäter bei der Volksbefreiungsarmee

20161020_combined-aid_china-2_a

Erstmals nehmen Bundeswehrsoldaten in Uniform an einer Übung mit der chinesischen Volksbefreiungsarmee auf chinesischem Boden teil. Militärisch ist die Sanitätsübung Combined Aid 2016 vielleicht nicht ganz so bedeutsam, politisch dagegen allemal.

Aus der Mitteilung des chinesischen Verteidigungsministeriums zum Start der Übung am vergangenen Donnerstag:

The China-Germany joint medical military exercise, code-named „Combined Aid-2016“, kicked off at a training base of the PLA Third Military Medical University in Chongqing, China, on the morning of October 20, 2016.
It is China’s first joint medical military exercise with European militaries and the first such exercise held in China between Chinese military medical troops and foreign militaries.

The joint exercise takes the humanitarian medical rescue in earthquake disasters as its subject. Medical troops from China and Germany will establish a joint commanding center to organize the medical rescue operations in the designated area of the quake-hit country.

Zum Hintergrund der Übung hatte der Sanitätsdienst der Bundeswehr schon im September was veröffentlicht; hier was zur offiziellen Eröffnung.

Die Zusammenarbeit deutscher und chinesischer Sanitätskräfte hat über die vermutlich eher grundsätzlich angelegte Übung hinaus auch eine praktische Komponente: In Blauhelm-Einsätzen der UN gibt es durchaus Berührungspunkte zwischen den Streitkräften beider Staaten. Zum Beispiel in Mali: In Gao, am Stationierungsort der deutschen Aufklärer in der UN-Mission MINUSMA, sind die Chinesen mit einem Einsatzlazarett Role 2 präsent. Die Bundeswehr fliegt ihre Leute allerdings im Notfall schnell aus.

20140127_MINUSMA_China_Gao

(Foto oben: via Ministerium für Nationale Verteidigung der Volksrepublik China; unten: Archivbild Januar 2014: Blue Helmets from China pose for a picture with SRSG Bert Koenders in Gao – Photo MINUSMA/Marco Dormino)

Allgemein · 19:12h ·  ,

11 Kommentare zu „ExerciseWatch: Sanitäter bei der Volksbefreiungsarmee“

  • Dante   |   23. Oktober 2016 - 10:26

    Nur als Anmerkung.

    Sollten die Sanitäter nicht in geschlossener Reihe mit blauem Barett
    dort Strammstehen?
    Es sieht irgendwie unkoordiniert aus.
    LG

  • Edgar Lefgrün   |   23. Oktober 2016 - 10:36

    Heutzutage kommen die Sanis ja richtig rum, früher nur bis zum nahen Übungsplatz, so dachte ich eben. Es sind eben andere Zeiten. Und es betrifft nur wenige. Oder?

  • O&A   |   23. Oktober 2016 - 11:01

    Hat die Bundesregierung bedacht, daß das deutsche Bundeswehr-Knowhow über die chinesische Armee den Assad-Regierungstruppen und -Milizen zugutekommen wird?

    Siehe die Reuters-Meldung vom 16.08.2016 (http://tinyurl.com/hek8skw): „China and Syria’s militaries have … reached a consensus on the Chinese military providing humanitarian aid“.

  • Tomas Mellies   |   23. Oktober 2016 - 12:23

    Wenn die chinesische Militärführung Bundeswehr-Kentnisse im Bereich Medizin, Sanitätswesen usw. in den syrischen Konflikt einbringen wird, dann ist es ein für die Menschen dort ein bemerkenswerter Aspekt der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit auf diesem Feld.

  • Upique1   |   23. Oktober 2016 - 13:13

    @Dante: Ganze Bildserie anschauen, dann kommentieren. Darüber hinaus gehört das blaue Barett nicht zu diesem Anzug. Kann man zwar machen, ist aber halt falsch.
    @Edgar Lefgrün: Willkommen im Jahr 2016. Der Sanitätsdienst gehört zu den am höchsten mit Übung und Einsatz belasteten Teilen der Bundeswehr.
    @O&A: Fragen Sie doch die Bundesregierung. Aber so unter uns, der Sanitätsdienst arbeitet im medizinischen Bereich nach zivilen Standards oder zumindest in der Fachliteratur frei zugänglichen Abläufen. Das kennen die schon.
    @Tomas Mellies: Danke für diesen absolut zutreffenden Kommentar.

  • O&A   |   23. Oktober 2016 - 16:16

    @Tomas Mellies und @Upique1:

    (Ironie an)
    Die Chinesen schicken bestimmt nur weiße Lkw voller „Medizin“ nach Syrien. So etwas kennen wir ja aus der Ostukraine.
    (Ironie off)

  • Upique1   |   23. Oktober 2016 - 16:57

    @O&A: Das vermag ich nicht zu beurteilen, hat aber nichts mit einer gemeinsamen Übung zu tun.

  • Stephan L.   |   23. Oktober 2016 - 17:09

    @ Dante: Da die chinesische Formation auch Feldmütze trägt, gehe ich davon aus, dass dies für das gemeinsame Antreten so festgelegt wurde. Ich kenne die Bekleidungsvorschriften der PLA nicht, aber in einigen Armeen wird zum Feldanzug üblicherweise kein Barett, Schiffchen o.ä. getragen, und diese Kopfbedeckungen ausschließlich zum Dienstanzug getragen.
    Auf jeden Fall mal ein recht interessanter Artikel, wenn es vonseiten des Sanitätsdienstes einen aktuellen Artikel gibt, würde ich mich über einen Hinweis freuen!

    OT: Kommt es nur mir so vor, oder ist der Spieß wirklich ein Hüne?

  • Hans Schommer   |   23. Oktober 2016 - 17:25

    Stephan L. | 23. Oktober 2016 – 17:09
    “ … OT: Kommt es nur mir so vor, oder ist der Spieß wirklich ein Hüne? …“
    Den Spieß hat ein Spaßvogel in das Foto reingebastelt – steht ja auch an der falschen Stelle. Und der Kamerad scheint auch gezoomt – darauf deuten jedenfalls die etwas überproportionierten Flecktarn-Flecken hin.
    Hans Schommer

  • Sanitäter 2016   |   23. Oktober 2016 - 19:30

    Anbei ein link zur offiziellen Internetseite des ZSanDstBw. Dort werden wohl auch die weiteren Berichte eingestellt werden.
    DVD von Combined Aid 2016 wird am 25.10.2016 sein

    http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/a/sanitaetsdienst/!ut/p/c4/NYuxDsIwDAX_yE7FQMXWEiRYWaBsJo1aS61TuaZIiI8nGXgn3XJ6-MCM0MYDGSehCe_YBT483_BZSWCNunGIIBRG5TAa3sqjjxCSRCu2KMbZg5IlhSWpTaW8VHMB7rFzlW9d7f6rvs2pPh-92-_8pb3iMs_ND4Lv3rg!/

    [Gucken Sie mal, wie hübsch das mit einem Linkverkürzer auf einmal aussieht…

    https://bw2.link/IJ2WE

    T.W.]

  • OMG   |   24. Oktober 2016 - 15:01

    @Hans Schommer
    Klicken sie mal die anderen Bilder durch, da ragt der Spieß auch so heraus