DroneWatch: Drone Down über Somalia – aber von wem?

Schiebel_SomaliaA

Über somalischem Gebiet ist am (heutigen) Dienstag eine Drohne abgestürzt – oder vielleicht doch abgeschossen worden? Den Abschuss reklamieren jedenfalls die islamistischen Al-Shaabab-Milizen für sich. Auf ihrem Twitter-Account veröffentlichten sie Fotos des Fluggeräts (siehe oben) und erklärten: This one will no longer be able to spy on Muslims again. So much for the empty rhetoric on the drone program!

Wem die Drohne gehört, ist unklar, und ohnehin gibt es da eine Menge Ungereimtheiten. weiterlesen

Deutsche und Polen: Gemeinsam aufs Joint Support Ship

D_PL_20130527A

Bereits einen Tag vor der weit reichenden Erklärung zur Zusammenarbeit der deutschen und der niederländischen Streitkräfte haben am Montag (27. Mai) Deutschland und Polen eine Vereinbarung zur intensiveren Zusammenarbeit ihrer Marinen getroffen. Verteidigungsminister Thomas de Maizière und sein polnischer Kollege Thomasz Siemoniak unterschrieben die Erklärung im Marinestützpunkt Rostock-Warnemünde (siehe Foto oben).

Zusätzlich zu der offiziellen deutschen und der polnischen Mitteilung dazu erreichte mich erst am (heutigen) Dienstag der Wortlaut der Vereinbarung (die übrigens, wie die mit den Niederlanden, im Original in Englisch abgefasst ist). Interessant ist dabei natürlich die Liste der konkreten Projekte. weiterlesen

Neue deutsch-niederländische Zusammenarbeit – bis zur Drohne

Die Verteidigungsminister Deutschlands und der Niederlande, Thomas de Maizière und Jeanine Hennis-Plaeschert, haben am (heutigen) Dienstag in Berlin eine ziemlich weitreichende Zusammenarbeit der Streitkräfte beider Länder vereinbart.

Teilweise waren die Absichten schon bekannt, wie die Integration der niederländischen 11 Luchtmobiele Brigade in die deutsche Division Schnelle Kräfte. Aber das Spektrum der Vereinbarung geht weit darüber hinaus: Gemeinsames Vorgehen bei einer MALE (Medium Altitude, Long Endurance) Drohne, vermutlich dann auch bewaffnet; gemeinsame Entwicklung der geplanten Beteiligung am NATO-Raketenabwehrsystem – und zwar zur See, basierend auf den in beiden Ländern weitgehend identischen Fregatten (F124 in Deutschland, De Zeven Provincien in den Niederlanden). Und noch eine ganze Menge Projekte mehr.

Die Details der Vereinbarung und den Text hat das niederländische Verteidigungsministerium auf seiner Webseite veröffentlicht; hier die Vereinbarung im Wortlaut, und zwar das englische Original.

(Foto: Members of the Dutch section of Joint Helicopter Force (JHF) in Kandahar, practicing ‘Brown Outs’* in the Red Desert south of Kandahar Air Field –  ISAF photo by Royal Army Sergeant Andy Cole via ISAFmedia auf Flickr unter CC-BY-Lizenz)

 

“Wir halten nichts von Waffenlieferungen an die syrischen Rebellen”

Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat das bevorstehende Ende des EU-Waffenembargos gegen Syrien bedauert. Wir halten nichts von Waffenlieferungen an die syrischen Rebellen, sagte de Maizière am (heutigen) Dienstag bei der Berliner Strategiekonferenz des Bundesverbandes der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie. Das sei auch die gemeinsame Haltung mit Außenminister Guido Westerwelle. De Maizières niederländische Kollegin Jeanine Hennis-Plaeschert stimmte ihm inhaltlich voll zu.

Zur Dokumentation: Der Wortlaut der Aussagen der beiden Verteidigungsminister, auf eine Frage aus dem Publikum:

 

 

 

“Berliner Strategiekonferenz”: Sehr grundsätzlich

BDSV_28mai2013

So ganz bin ich noch nicht überzeugt, dass die am (heutigen) Dienstag in Berlin erstmals veranstaltete Berliner Strategiekonferenz des Bundesverbandes der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (BDSV) wirklich ein so neues, innovatives Format ist… Am Vormittag redeten Verteidigungsminister Thomas de Maizière und seine niederländische Kollegin Jeanine Hennis-Plaeschert, moderiert von Ex-Verteidigungsminister Volker Rühe. So ähnlich hat man das auch schon bei anderen Konferenzen gesehen…

Bevor ich am Nachmittag weiter zuhöre, zunächst hier der O-Ton der sehr grundsätzlichen Rede von de Maizière. Zum Thema EuroHawk sagte er nur recht kurz was (ab Minute 01:58)und vor allem, dass er derzeit nichts sagen werde:

 

Als Nachtrag weitere O-Töne:

Rede niederländische Verteidigungsministerin Jeanine Hennis-Plaeschert

 

Rede Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI)

 

 

 

 

 

 

weiter »