Dauerbrenner: Frauen ins KSK

Das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr gibt es seit etwa 15 Jahren. Und was ist die Frage, die sich der jeweilige Kommandeur immer wieder anhören muss?

Genau. Wann nimmt das KSK Frauen auf?

Nun, sie versuchen es ja. Auch schon seit Jahren.

20. Mai 2008Ohne Frauen geht es nicht

12. November 2011: Bundeswehr will Frauen zu Elitekriegern ausbilden

Jetzt bin ich nur gespannt, wann die ersten Frauen als Kommandosoldaten in den Einsatz gehen.

 

Nächtliche Flußüberquerung am Seilsteg im Rahmen des Auswahlverfahrens Kommando Spezialkräfte. (Foto: Bundeswehr/PIZ Heer via flickr unter CC-Lizenz)

Kosovo: Best of EKT – Wochen später.

Die Einsatzkameratrupps (EKT) der Bundeswehr haben offensichtlich in den vergangenen Wochen an den Straßensperren im Kosovo fleißig gefilmt. Und seit gestern ist das Ergebnis auf dem Youtube-Kanal der Bundeswehr zu sehen – sozusagen das Beste aus dem Archiv. Die gezeigte Vorfälle sind nämlich fast alle Wochen her.

In der Propaganda wird viel aufgebauscht, konstatiert der Sprechertext aus dem Off, dazu werden Youtube-Einträge der kosovarischen Serben gezeigt. Nur: Diese Videos von serbischer Seite wurden meist noch am Tag der Aktion online gestellt. Wenn schon das Bewusstsein da ist, dass die andere Seite so viel aufbauscht und medial so aktiv ist: Warum kommt dann dieses EKT-Videomaterial Wochen später?

Mal nachlesen: Staatsbürger mit Uniform

Das ist gestern ein bisschen untergegangen: Das Verteidigungsministerium hat die neue Reservistenkonzeption veröffentlicht; das ganze Werk im Wortlaut kann hier heruntergeladen werden. Ich gebe zu, dass ich für diese Thematik in der Tat kein Spezialist bin und die Vielfalt der Beorderungsmöglichkeiten nicht im Blick habe. Aber eine Neuerung fällt auch mir auf: Künftig sollen Reservisten Regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSUKr) stellen, mit dem Aufgabenschwerpunkt Heimatschutz (für den aber noch eine gesonderte Konzeption erstellt werden soll).

Die Feinschmecker werden schon noch mehr finden in der Konzeption, in die natürlich auch der Begriff Eingang gefunden hat, den Verteidigungsminister Thomas de Maizière vor dem Reservistenverband erstmals gebraucht hat: Staatsbürger mit Uniform.

Der Reservistenverband, übrigens, hat ebenfalls seit gestern einen neuen Präsidenten. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter, vor Einzug ins Parlament Oberst und zuletzt im NATO-Oberkommando SHAPE tätig, führt jetzt die Organisation.